Archiv der Kategorie 'De linguis'

Wie sagen die Thurgauer dem Flachkuchen mit Belag?

Dienstag, den 19. Oktober 2010

Sie sagen Tünne. Auf 120 Karten wird die Vielfalt des schweizerdeutschen Wortschatzes und die Verschiedenheit der Dialekträume im Bereich der Lautung und der Formen dargestellt. In den Jahren 1939–1958 wurden zur Dokumentation der deutschsprachigen Dialekte Aufnahmen in der ganzen Deutschschweiz durchgeführt. Die Ergebnisse dieser Aufnahmen sind in dem achtbändigen Sprachatlas der deutschen Schweiz (SDS) auf […]

Wer eine Reise tut…

Dienstag, den 9. Juni 2009

Rau ist der Norden Deutschlands. Freundlich sind die Menschen, auch wenn sie uns ab und zu nicht verstehen. Liegt es an der falschen Wortwahl, an der ungewohnten Intonation? Was immer interessiert sind die Orte, an denen Bücher feilgeboten werden. Da gibt es unterschiedliche Lokalitäten. Diese Buchhandlung zum Beispiel liegt, etwas abgelegen, in der Stadt der […]

Ein Staatspräsident schenkt ein Buch

Freitag, den 1. Mai 2009

Hugo Chavez, der Staatspräsident Venezuelas schenkte am Amerika-Gipfel dem US-Präsident Barack Obama ein Buch. Die Kosten für den Venezolanischen Staat waren gering, die beliefen sich auf umgerechnet CHF 24.80. Kein Ledereinband, kein Goldschnitt, keine exklusive Faksimileausgabe, ein schlichtes Paperback. Doch es ist dies eine Kolonialgeschichte Lateinamerikas, die die ganze Brutalität von Gewalt, Ausbeutung und Terror […]

ציפור הנפש

Sonntag, den 27. Juli 2008

שם הספר : ציפור הנפש סופרת : מיכל סנונית ציורים: נעמה גולומב הוצאה: מסדה הספר הזה הופיע בשנת 1985 שנת הלידה שלי ומאז הוא מלווה אותי .נושא הסיפור זה ציפור הנפש שגרה בתוך הגוף שלנו .היא מרגישה את כל הרגשות שלנו .כשמישהו פוגע בנו היא עצובה וכשמישהו כועס עלינו היא שקטה ומכביאה את הראש מתחת […]

Οδοιπορικό στον ’θω. 1928-1930 – Fred Boissonnas

Sonntag, den 20. Juli 2008

Fred Boissonnas (1858-1946) γεννήθηκε στη Γενεύη. Γιός φωτογράφου, κληρονόμησε το εργαστήριο του πατέρα του μαζί με τον αδερφό του τον Edmond-Victor.Δεινός ορειβάτης και φυσιολάτρης έρχεται πρώτη φορά στην Ελλάδα και φωτογραφίζει το 1903 ,έρχεται ξανά το 1907 ,το 1913 είναι ο πρώτος που ανεβαίνει στην κορυφή του Ολύμπου.Ξαναέρχεται για ένα τελευταίο ταξίδι στο Άγιο Όρος […]

Eselsbrücken

Samstag, den 31. Mai 2008

Sieben, fünf, drei – Rom schlüpft aus dem Ei. Innen hat die Kugelei 4/3 Pi mal r hoch drei. Auf der Oder schwimmen keine Grafen. Erfunden hat die Eselsbrücke vermutlich der französische Theologe und Logiker Petrus Tartaretus. Wahrscheinlich verdankt die Lernhilfe ihren Namen dem Umstand, dass Esel sich traditionell weigern, Flüsse oder Bäche zu durchwaten, […]

文字wénzì – Die chinesische Schrift

Dienstag, den 11. März 2008

Bis vor Kurzem war mir nicht bewusst, wie verbreitet die chinesische Schrift eigentlich ist. Als ich mit dem Erlernen der japanischen Sprache begonnen hatte, stellte ich fest, dass sich die Japaner den 漢字(Kanji) bedienen. Erst dachte ich, was für ein Aufwand, da haben sie ihre Kana (ひらがな & カタカナ) und zusätzlich noch die 漢字(Kanji) der […]