Monatsarchiv für Mai 2005

Harry

Samstag, den 28. Mai 2005

Er liest heut wieder einmal, in der Müli Hunzike. Für mich der Anlass, mich zu erinnern an die Lesung im Puppentheater Bern, wo er vor einigen Jahren gelesen hat (und UR und ich den Büchertisch bestritten haben). Der Anlass dauerte bis nach 24h, Harry machte sicher 10 Mal Werbung für die Müga (wir hatten ihn […]

Staatsbesuch

Freitag, den 27. Mai 2005

Herr Abdul Kalam, seines Zeichens Staatspräsident der Republik Indien, besucht Bern vom 27. bis 29. Mai 2005 und wird unter anderem auch auf dem Münsterplatz empfangen. Wir halten aus Sicherheitsgründen am Samstag, dem 28. Mai 2005 von 15.00 bis 16.00 sämtliche Fenster, Balkontüren und Dachluken gegen den Münsterplatz geschlossen und betreten keine Dächer, Dachterassen und […]

Posamenter

Mittwoch, den 25. Mai 2005

Wo Spitzen, Borten, Fransen, Quasten und Kordeln verkauft wurden, soll es nun bald Bücher geben. Ein altes Handwerk stirbt und Neues entsteht: Erzeugnisse des Geistes, des Wissens, des Denkens und Fühlens werden hier Lesende, Wissensdurstige und Bibliomanen anziehen, kurz: „Spitzenware“ wird es jedenfalls bleiben.

Gratulieren und protestieren

Freitag, den 20. Mai 2005

Vier Autoren werden mit Buchpreisen des Kantons Bern ausgezeichnet Mit Lukas Bärfuss, Beat Sterchi, Jürg Halter und E.Y. Meyer erhalten zwei Theaterautoren, ein Lyriker und ein Prosaschriftsteller die Buchpreise 2005 des Kantons Bern. Die vier Autoren werden für ihre jüngsten literarischen Arbeiten mit Preisen in der Höhe von je 8000 Franken ausgezeichnet, wie die deutschsprachige […]

Räusper

Freitag, den 20. Mai 2005

Heute liegt in der Post die neue Wagenbach-Vorschau mit dem Titel: Komm rein, wenn du kein Analphabet bist! Klar, es ist Realität, es gibt viele Analphabeten. Dennoch lässt mich dieser Titel leer schlucken.

Aufgeräumt

Donnerstag, den 19. Mai 2005

Im Archiv aufgeräumt und gefunden: 50 Plakate in Weltformat gelb: „Wenn ein Buch und ein Kopf zusammenstoßen, und es klingt hohl, ist das allemal im Buch? …“ Quizfrage: Von wem ist der Spruch? (Ha, ha…) 8 Plakate in Weltformat blau: Unsere Suchmaschine – das Gehirn 22 Tramhänger: Es gibt Bücher, die kauft man nicht irgendwo […]

……

Mittwoch, den 18. Mai 2005

Heute kann ich nicht einstimmen in das grosse Geplapper, Geraune und Geschwatze. Heute gibt es nur meditative…………………………………………………………………………………………………………. ………………………………………………………………………………………………………………………….. ………………………………………………………………………………………………………………………….. ………………………………………………………………………………………………………………………….. …………………………………………………………….