Unsere Buchtipps

Schauen Sie auch in unseren älteren Buchtipps oder im Archiv nach.

Jurek Becker: «Am Strand von Bochum ist allerhand los»
Nino Haratischwili: Die Katze und der General
Karl-Heinz Ott: Und jeden Morgen das Meer
Donatella Di Pietrantonio: Arminuta
Katharina Zimmermann: Nicht allein

Jurek Becker
«Am Strand von Bochum ist allerhand los»
Postkarten

Jurek Becker: «Am Strand von Bochum ist allerhand los»

«Du alter Vorderschinken, sollte an der Sache mit der Wiedergeburt was dran sein, würde ich gern als jemand wiedergeboren werden, von dem Du nicht genugkriegen kannst. Könntest Du bitte jetzt schon anfangen, dafür zu üben? Dein Globetrottel Jurek»

Dies ist eine der rund vierhundert liebevollen und witzigen Postkarten, die Jurek Becker seiner Frau Christine schrieb. Mehr als fünfhundert weitere Exemplare schickte er von 1977 bis zu seinem frühen Tod im Jahr 1997 an einen kleinen Kreis von Adressaten, bestehend aus Familienmitgliedern und engen Freunden. Nun hat Christine Becker eine Auswahl der überlieferten Karten zusammengestellt und in einem sorgfältig gestalteten Buch herausgegeben. Aus den chronologisch geordneten Grüssen aus fernen Ländern, deutschen Provinzen oder den eigenen vier Wänden in Berlin entstand eine aussergewöhnliche Biografie in Postkartenform. Jurek Becker wählte die Karten sehr sorgfältig aus, nahm in den kurzen und prägnanten Texten oft Bezug auf die Sujets und schrieb die Texte nicht selten zuvor in seinen Notizbüchern nieder. Besonders kreativ und ausgefallen zeigte er sich bei den Anreden seiner Liebsten. Seinen Sohn Johnny nannte er unter anderem «Du lieber Hühnerprinz», «Du alter Katzenbuckel» oder auch «Du olle Kuchengabel». Er nutzte die Karten, um den Empfängern einen Moment der Freude zu bereiten, ihnen die Zeit seiner Abwesenheit zu erhellen oder um sie zu ermutigen. Es ist ein grosses Vergnügen, in dem Buch zu blättern, die schrillen Sujets zu betrachten und sich in Beckers pointierten und humorvollen Miniaturen zu verlieren.

Vera Muff

Suhrkamp Verlag, 2018
398 Seiten, Gebunden
ISBN 978-3-518-42816-0

In den Warenkorb

CHF 44.90

Nino Haratischwili
Die Katze und der General

Nino Haratischwili: Die Katze und der General


Die Geschichte beginnt mit Nura, einer unangepassten, lebenshungrigen und wissensdurstigen jungen Frau, die in den tschetschenischen Bergen lebt. 1995 wütet in ihrem Land der Erste Tschetschenienkrieg. Mit dem Verkauf von Hühnern und anderen Lebensmitteln spart sie heimlich Geld, um irgendwann in die grosse weite Welt, jenseits des kargen Tals und ohne Kopftuch, hinauszurennen. Sie träumt von Freiheit und hat Sehnsucht nach einem besseren Leben. Ihre Geschäfte macht sie fatalerweise mit russischen Besatzern, die für eine Kriegspause in ihr abgelegenes Dorf verlegt wurden. Doch die Männer halten den aufgezwungenen «Frieden» nicht aus und sie begehen eine abscheuliche Tat. Einer der Täter wird in den darauffolgenden Jahren zu einem gefürchteten russischen Oligarchen aufsteigen und ein neues Leben in Berlin beginnen. Aber die Erinnerungen und seine Schuld lassen ihn nicht los und die Ereignisse von damals holen ihn zwanzig Jahre später wieder ein.

Mit ihrem neuen, 750 Seiten umfassenden und vielschichtigen Roman «Die Katze und der General» steht Nino Haratischwili auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2018. Das Gastland an der kommenden Frankfurter Buchmesse ist Georgien, das Herkunftsland der talentierten Autorin. Ende Oktober gibt es Lesungen mit ihr auch in Zofingen und Zürich.

Susanne Bühler

Frankfurter Verlagsanstalt, 2018
750 Seiten, Gebunden
ISBN 978-3-627-00254-1

In den Warenkorb

CHF 42.50

Karl-Heinz Ott
Und jeden Morgen das Meer

Karl-Heinz Ott: Und jeden Morgen das Meer

«Jeden Morgen steht sie auf den Klippen, bei jedem Wind und Wetter, und jedes Mal denkt sie, ich könnte springen. Denkt es, seit sie hier ist. Das Meer würde sie sofort verschlingen.»

Aber das Meer ist herrlich!

Sonja ist seit drei Jahren an diesem windigen, abgeschiedenen und wilden Ort in Wales. Mister Pettibone hat sie hierhergeschickt, in das etwas heruntergekommene Hotel seines Onkels.

Mister Pettibone war früher einmal ihr Gast im «Lindenhof» am Bodensee. In ihrem anderen Leben führte Sonja als Chefin des Hauses das Hotel zusammen mit ihrem Mann Bruno, dem Sternekoch. Illustre Gäste gingen ein und aus, darunter Staatschefs wie Helmut Kohl und Jacques Chirac.

Doch irgendwann überstiegen die Ausgaben die Einnahmen, Bruno verzog sich in den Weinkeller, soff immer mehr, und eines Tages war er tot. Sein windiger Bruder übernahm das Hotel mit allen Schulden, und Sonja wurde auf die Strasse gestellt.

In wunderbarer Beiläufigkeit und poetischer Sprache erzählt der Autor in diesem schmalen, tragikomischen Roman davon, wie sich das Leben eines Menschen von heute auf morgen radikal ändern kann.

Veronika Scheuermeier

Hanser, 2018
144 Seiten, Gebunden
ISBN 978-3-446-25995-9

In den Warenkorb

CHF 26.90

Donatella Di Pietrantonio
Arminuta

Donatella Di Pietrantonio: Arminuta

Wird ein Kind abgeschoben, zerbricht immer zumindest eine Welt, auch wenn das Kind zu den leiblichen Eltern zurückkehren muss. Die Hauptfigur wird denn auch Arminuta, die Zurückgekommene, genannt. Das Mädchen wird nicht nur aus ihrem emotionalen und physischen Zuhause gedrängt, sondern durchlebt auch einen Kulturschock von einem relativ reichen in ein armes Leben.

Es beginnt die Suche nach Ursachen und Antworten. Informationen werden ihm dabei scheinbar vorenthalten. Das neue Leben ist hart, doch das Mädchen ist nicht wehrlos. Nicht alle neuen Menschen sind ihm böse gesinnt, nicht alle Antworten scheinen in ungreifbarer Ferne, nicht alle haben es verlassen. Der Fokus liegt demnach nicht auf der Erfahrung eines schlimmen Schicksals, sondern auf den Entscheidungen eines sehr starken Kindes, das sich nicht mit jeder Erklärung der Erwachsenen zufriedengibt und ihnen somit schlussendlich den Spiegel vors Gesicht hält.

Yannick Blumenthal

Kunstmann, 2018
224 Seiten, Gebunden
ISBN 978-3-95614-253-6

In den Warenkorb

CHF 27.90

Katharina Zimmermann
Nicht allein

Katharina Zimmermann: Nicht allein

Drei Menschen suchen sich näher zu kommen. Drei verschiedene Menschentypen sind es, die etwas wagen und etwas finden möchten. Luftigweich, als wäre es ein Pingpong-Spiel, gehen die Dialoge hin und her. Liebe, Nähe und Sterben, das sind die Elemente, die unser Leben prägen. Katharina Zimmermann hat ihr Schreiben zum Leben und ihr Leben zum Schreiben gemacht. 

Ulrich Riklin

Zytglogge Verlag, 2018
116 Seiten, Kartoniert
ISBN 978-3-7296-0983-9

In den Warenkorb

CHF 27.90

Artbeat Graphic Design | Perron2 GmbH