Suchen

Akkas, Hülya: Strukturen in dem Film "Der Koch, der Dieb, seine Frau und ihr Liebhaber" (eBook)

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1, Universität Siegen, Veranstaltung: Ausgewählte Filme von Greenaway und Jarman, Sprache: Deutsch, Abstract: Gewalt, Tod, Sexualität und Kapitalismus - dies sind die zentralen Themen, um die sich die Filme des britischen Filmregisseurs Peter Greenaway drehen. Häufig wird er in Zusammenhang mit der "Postmoderne" gebracht und "zu einer Kategorie von Künstlern [gezählt], die eine bestimmte Themenstellung in verschiedenen Medien bearbeiten und unterschiedliche Zitierweisen in ihrer Arbeit vermischen." Jedoch möchte der Regisseur selbst nicht in eine bestimmte Kategorie eingebunden werden und wehrt sich gegen die "Etikettierung seines Filmwerks als postmodern". In einem seiner Interviews machte Greenaway dies ausdrücklich deutlich:"That rigid stupid word.It has become such a portmanteau word, it means anything for anybody." Das Werk von Peter Greenaway bindet unterschiedliche Medien und verschiedene Bereiche ein, die ein Gesamtwerk in einem künstlerischen System einschließen. So vereint er in seinen Filmen verschiedene Bereiche der künstlerischen Medien wie die Malerei und Fotografie aber auch Bildtraditionen von Theater, Oper und ebenso Architektur.Auch in dem vorliegend untersuchten Beispiel Der Koch, der Dieb, seine Frau und ihr Liebhaber, bei dem Greenaway sowohl Regie geführt als auch das Drehbuch geschrieben hat, vereinen sich Medien aus unterschiedlichen Disziplinen. Der Regisseur selbst ordnet seinen Film dem Genre "zeitgenössisches Melodram" zu und betrachtet ihn als "eine ausschweifende, unwahrscheinliche, aber nicht unmögliche Geschichte, die in einem Restaurant spielt, wo es abwegig erscheint, dass wirklich alles gegessen wird, sei es auch nur als Experiment." Im Originaltitel heißt der Film The Cook, The Thief, His Wife & Her Lover und ist im Jahr 1989 entstanden. Die Handlung des Films spielt in dem Restaurant "Le Hollandais", welches dem französischen Küchenchef Richard gehört. Ferner dreht sich die Geschichte um diesen Koch, den vulgären und gewalttätigen Gangsterboss Albert Spica, seine attraktive und kultivierte Frau Georgina und ihren ebenso intellektuellen Liebhaber Michael, den Buchhändler. Das Groteske und die "Schönheit des Schrecklichen" stehen in diesem Film im Vordergrund. Wie weit die Auslebung der menschlichen Lüste gehen kann und dass diese bis hin zum Kannibalismus, als bestrafenden Akt der Sühne, führen kann, portraitiert Greenaway gekonnt anhand seiner Figuren im Film.
Artikelnummer: 978-3-640-56103-2
Fr. 15.00
decrease increase
Autor Akkas, Hülya
Verlag Grin Verlag
Einband Adobe Digital Editions
Erscheinungsjahr 2010
Seitenangabe 24 S.
Meldetext
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse 200 KB
Plattform EPUB
Filters
Sort
display