Suchen

Autoritarismus

Verfassungstheoretische Perspektiven

Warum geben sich autoritäre Regime Verfassungen? Reicht es, diese als bloße Fassaden oder »Verfassungen ohne Verfassungskultur« abzutun? Nein, sagt Günter Frankenberg, und zeigt in seinem neuen Buch, dass man sie als für ein Publikum geschriebene Texte, mit denen Zwecke verfolgt werden, ernst nehmen und kritisieren muss. Partizipation als Komplizenschaft, Macht als Privateigentum und der Kult der Unmittelbarkeit leisten als wesentliche Merkmale des autoritären Konstitutionalismus der imaginären Gemeinschaft von Herrschern und Beherrschten Vorschub und prägen die unterschiedlichen Varianten autoritärer Verfassungspraxis - vom Faschismus über kleptokratische und patrimoniale Systeme bis hin zum Populismus.

Artikelnummer: 978-3-518-29886-2
Fr. 34.90
decrease increase
Produktspezifikation
Autor Frankenberg, Günter
Verlag Suhrkamp
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2020
Seitenangabe 373 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H17.8 cm x B10.8 cm x D2.0 cm 230 g
Artikelart Lager
Auflage Originalausgabe
Reihe suhrkamp taschenbuch wissenschaft (STW)
Reihenbandnummer 2286
Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Menschliche Natur und politischer Körper

978-3-7873-2992-2
Fr. 38.20

Die UNO

978-3-8252-5292-2
Aufgaben und Arbeitsweisen
Fr. 45.00
Filters
Sort
display