Suchen

Axiome der Dämmerung

Eine Poetik des Lichts bei Boris Pasternak

Boris Pasternak wurde mit "Doktor Zivago" weltberühmt. Der Skandal um den Nobelpreis 1958 ist eine bis heute zitierte Episode des Kalten Krieges. Was Pasternaks Poetik angeht, sind seither zahlreiche Untersuchungen zu Einzelfragen erschienen, allerdings verhältnismäßig wenige Gesamtdeutungen. Die Studie unternimmt eine umfassende Neulektüre von Pasternaks Werk. Am Anfang stehen zwei Schablonen der Rezeption: die Rede vom "dunklen Stil" Pasternaks einerseits, die Feier seines Schreibens als "Licht-Regen" andererseits. Der Verfasser zeigt, wie aus dieser Metaphorik eine Beschreibungssprache gewonnen werden kann: Das Licht eröffnet nicht nur Einsichten zur poetischen Feinstruktur. Es wird zur verbindenden Kategorie zwischen Kunst, Metaphysik, politischer Programmatik, ethischer Überformung der Ästhetik - und russischem Dichterkult.

Artikelnummer: 978-3-412-22503-2
Fr. 95.35
decrease increase
Produktspezifikation
Autor Zehnder, Christian
Verlag Böhlau-Verlag GmbH
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2015
Seitenangabe 478 S.
Meldetext Libri-Titel folgt in ca. 2 Arbeitstagen
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H23.8 cm x B16.1 cm x D4.1 cm 868 g
Artikelart Libri
Reihe Bausteine zur slavischen Philologie und Kulturgeschichte, Reihe A
Reihenbandnummer 82
Filters
Sort
display