Suchen

Briefwechsel

1946 bis 1951

Der Briefwechsel zwischen beiden ist das Dokument einer engen Freundschaft. Die Korrespondenz gibt Aufschluß über das Exil der ersten Nachkriegsjahre, sie enthält Debatten über Albert Camus und Arthur Koestler, über die Situation im Nachkriegsdeutschland, über Philosophen wie Martin Heidegger und Karl Jaspers, über das Thema der Menschenrechte. Der Briefwechsel dauert bis zu Hermann Brochs plötzlichem Tod im Jahr 1951. Hannah Arendt schrieb einige Essays über Broch, die in diesen Band mit aufgenommen wurden. Es sind eindringliche Analysen seiner Hauptwerke und zugleich Zeichen einer Freundschaft, die Hannah Arendt sich ihr Leben lang für Broch bewahrte.

Artikelnummer: 978-3-633-54113-3
Fr. 35.90
decrease increase
Produktspezifikation
Autor Arendt, Hannah
Verlag Jüdischer Verlag
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 1996
Seitenangabe 262 S.
Meldetext Lieferbar in 48 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H20.6 cm x B12.8 cm x D2.5 cm 357 g
Artikelart Lager
Auflage 2. A.
Filters
Sort
display