Suchen

Busch, Werner: Goya

Francisco Goya (1746-1828) hat die Brüche und Abgründe der modernen Welt in geradezu prophetischer Weise in Bildern vorweggenommen. In seinen Gemälden und Graphiken leuchtet er Eros und Gewalt, Unterdrückung und Krieg, Hinterlist und Lüge so schonungslos aus wie keiner vor ihm. Werner Busch führt souverän in das Werk des Künstlers ein und erklärt dessen biographischen und politischen Kontext. Auf diese Weise macht er die Sprengkraft von Goyas Kunst, die bis heute spürbar ist, verständlich."Wieder bewährt sich Buschs lockere und elegante Darstellungsgabe, die ohne Systematik, aber mit analytischer Präzision Sichtschneisen durch das malerische und graphische Werk eröffnet."
Frankfurter Allgemeine Zeitung, Eduard Beaucamp

"Ein gedankenreicher und anregender Essay (?) man kann dieses kluge Buch über einen der bedeutendsten Künstler der frühen Moderne gar nicht warm genug empfehlen."
Portal Kunstgeschichte, Stefan Diebitz
Artikelnummer: 978-3-406-72755-9
Fr. 15.50
decrease increase
Autor Busch, Werner
Verlag Beck, C H
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2018
Seitenangabe 128 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen broschiert; mit 51 Abbildungen, davon 16 in Farbe
Masse H18.0 cm x B11.8 cm x D1.0 cm 125 g
Reihe Beck'sche Reihe
Reihenbandnummer 2520
Filters
Sort
display