Suchen

Demokratie machen

Gruppendynamische Impulse

Die Gruppendynamik hat seit ihrer Begründung durch Kurt Lewin einen spezifischen Ansatz für das Lernen und Leiten von Gruppen entwickelt, in dem die Emanzipation der Personen zentral ist: Die Lernenden werden zu Forschenden, die sich selbst beforschen, und die Betroffenen zu Beteiligten. Doch was heißt das genau? Wie übersetzt sich das demokratische Element konkret, im Großen und im Kleinen, in die unterschiedlichsten Formate von Trainings, Workshops oder Seminaren? Welche Rolle kann gruppendynamisches Denken und Handeln in der Gesellschaft spielen - im Wohnprojekt, in der Kirche, in der Wirtschaft, in der Politik? In kurzen Fallvignetten beschreiben Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Gruppen- und Organisationsdynamik, wie sie arbeiten. Diese reichhaltige und kurzweilige Sammlung an Praxisbeispielen und Konzepten richtet sich an Profis und Laien gleichermaßen. Ein Lesebuch, um Menschen das demokratische Element der Gruppendynamik wie auch das gruppendynamische Element der Demokratie verständlich zu vermitteln, demokratisches Lernen zu stärken und Bewusstsein zu erfrischen.

Artikelnummer: 978-3-8497-9024-0
Fr. 34.00
decrease increase
Produktspezifikation
Autor Stähler, Frank
Verlag Carl Auer
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2018
Seitenangabe 200 S.
Ausgabekennzeichen Deutsch
Artikelart Lager
Reihe Verlag für systemische Forschung
Filters
Sort
display