Suchen

Honneth, Axel: Die Armut unserer Freiheit

Aufsätze 2012-2019

In seinem neuen Buch zeigt Axel Honneth, was es aus der philosophischen Tradition über einen vernünftigen Begriff der Freiheit noch zu lernen gibt, was sich heute der Realisierung einer solchen Freiheit in den Weg stellt und woher schließlich die Anregungen für eine weitere Verwirklichung von Freiheit stammen können. In einem ersten Schritt unternimmt er eine zwischen Hegel und Marx vermittelnde Begriffsklärung, während sich der zweite Teil sozialen Problemfeldern zuwendet, in denen die gegenwärtigen Hindernisse einer Realisierung von Freiheit besonders deutlich ins Auge fallen. Abschließend wird der Versuch unternommen, Triebkräfte zu bestimmen, die dem Kampf für die Freiheit heute neuen Aufschwung verleihen könnten.

Artikelnummer: 978-3-518-29913-5
Fr. 31.90
decrease increase
Autor Honneth, Axel
Verlag Suhrkamp
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2020
Seitenangabe 350 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H17.7 cm x B10.8 cm x D1.9 cm 212 g
Auflage Originalausgabe
Reihe suhrkamp taschenbuch wissenschaft
Reihenbandnummer 2313
Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Sandel, Michael J. : Vom Ende des Gemeinwohls

978-3-10-390000-2
Wie die Leistungsgesellschaft unsere Demokratien zerreißt
Fr. 36.90

Gisler, Peter: Was bleibt - was geht

978-3-7272-6068-1
Von einem, der sein Leben ständig neu erfindet
Fr. 35.00

Zimmer, Oliver: Wer hat Angst vor Tell?

978-3-906807-21-8
Unzeitgemässes zur Demokratie
Fr. 30.00
Filters
Sort
display