Suchen

Die verflixte Mathematik der Demokratie

Wieso sagte Platon, dass 5040 die ideale Anzahl von Haushalten in einer Stadt sei? Was ist Condorcets Paradox, und was sagt es uns über die Getränkebestellung in einem Restaurant? Wie haben die frühen amerikanischen Politiker das Problem der Sitzzuteilung im Kongress gelöst? Diese und ähnliche Fragen werden hier auf kurzweilige Art behandelt. Szpiro beschreibt, wie mathematische Paradoxa und Rätsel in fast allen Situationen auftreten können, sei es bei der Wahl eines Klassensprechers, eines Papstes oder Ministerpräsidenten oder bei der Festlegung der Tagesordnung einer Geschäftsbesprechung. In einer weitumfassenden Erzählung schildert der Autor die Lebensläufe und Ideen grosser Denker wie Plato, Plinius d. J., Ramon Llull, Pierre Simon Laplace, Thomas Jefferson, Alexander Hamilton, John von Neumann, Kenneth Arrow u. v. a. m. Er beschreibt die Geschichten dieser Visionäre und die Probleme, die sie zu lösen versuchten.

Artikelnummer: 978-3-03823-521-7
Fr. 35.00
decrease increase
Produktspezifikation
Autor Szpiro, George
Verlag NZZ Libro
Einband Buch
Erscheinungsjahr 2010
Seitenangabe 250 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen GB
Masse H24.6 cm x B16.4 cm x D1.8 cm 445 g
Coverlag Ärzte-Woche (Co-Verlag)
Artikelart Lager
Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Schweizerische Demokratie

978-3-258-08009-3
Institutionen - Prozesse - Perspektiven
Fr. 64.30

Kommt ein Pferd in die Bar

978-3-446-25050-5
Fr. 29.90

Alma und Oma im Museum

978-3-407-75448-6
Fr. 22.90
Filters
Sort
display