Suchen

Erdrich, Louise : Der Nachtwächter

Roman

Eine Heldin und ein Held prägen diesen Roman und nehmen die Leser*innen mit in die Lebensumstände im Reservat der Turtle Mountain Band of Chippewa in die frühen 1950-er Jahre in North Dakota, nahe Minnesota.

In der Nacht begleiten wir Thomas, Nachtwächter in den Werkhallen einer Lagersteinfabrik. Er kämpft permanent gegen seine Müdigkeit und seit neuestem stemmt er sich einem geplanten Gesetzesentwurf – auch als Terminationspolitik bekannt –, der in Washington verabschiedet werden soll, entgegen. Nur zufällig hat Thomas, Vorsitzender des Stammesrats, vom Gesetz erfahren. Dessen Zweck ist es, die indigene Bevölkerung zu enteignen, ihre Rechte zu nehmen und sie noch mehr in die Armut zu treiben. Um auch die letzten Reste der Gemeinschaft zu zerstören und die Ureinwohner unsichtbar zu machen. Der Stammesrat um Thomas organisiert sich, schreibt Briefe, sammelt Unterschriften, veranstaltet einen Boxkampf, um Spenden zu sammeln und entsendet schliesslich eine kleine Delegation, da sie zu einer Anhörung nach Washington eingeladen werden. Dort haben sie die Gelegenheit, ihre Position bzw. Argumente gegen das geplante Gesetz vorzubringen.

Ebenfalls in der Fabrik als Arbeiterin tätig, ist die junge Indianerin Pixie, die eigentlich Patrice genannt werden will. Eine kluge,junge Frau, die sich ein besseres Leben wünscht: raus aus der Armut, Zugang zu Bildung, keine Männergewalt.

Die beiden haben gemeinsam, obwohl sie nicht der gleichen Generation angehören, dass sie auf unterschiedliche Weise für ihre Heimat und für ihre Identität kämpfen.

Der Nachtwächter ist eine Romanreise in die US-amerikanische Geschichte. Es ist eine Reise in eine fremde Welt, in eine ferne Zeit und eine lohnende und authentische Lektüre. Die Autorin verarbeitet einen faszinierenden Stoff, hat ein ungewohnt vielstimmige, eher langsame, aber behutsame Erzählweise. Louise Erdrichs Roman enthält die Familiengeschichte ihrer indigenen Vorfahren und sie bekam dafür 2021 den Pulitzer-Preis.

Susanne Bühler

Artikelnummer: 978-3-351-03857-1
Fr. 34.90
decrease increase
Autor Erdrich, Louise / Schröder, Gesine (Übers.)
Verlag Aufbau Verlag
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 496 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.5 cm x B12.5 cm x D4.1 cm 656 g
Auflage 1. Auflage
Filters
Sort
display