Suchen

Günter Figal - Gefäße als Kunst

Erfahrungen mit japanischer Keramik

Können Gefäße Kunstwerke sein - so wie Skulpturen und Bilder? Um das zu klären, stellt Günter Figal in seinem Buch die Frage, was Kunst sei, neu. Er stellt sie, ohne sich an selbstverständlich gewordenen Kunstbegriffen zu orientieren, von den Gefäßen aus. Um zu zeigen, was es heißt, dass Gefäße Kunstwerke sind, berichtet der Autor, wie er in Japan die Gefäßkunst entdeckte. Er erzählt aus deren Geschichte, unter anderem davon, wie diese Kunst mit der japanischen Teekultur zusammenhängt und wie sie schon im sechzehnten Jahrhundert eine moderne Kunst war. Er beschreibt handwerkliche Techniken, in denen Gefäße wie Teeschalen, Teebecher und Vasen entstehen, und stellt wichtige Vertreter der internationalen keramischen Gegenwartskunst vor. Vor allem denkt Günter Figal über die eigentümliche Schönheit der Gefäße nach, auch darüber, wie diese die Schönheit ,westlicher' Malerei anders sehen lässt und wie sie das alltägliche Leben bestimmen kann. Die Photographien des Autors ergänzen den Text, indem sie auf ihre Weise eine Geschichte über Orte der Gefäßkunst - Werkstätten, Galerien, Museen und Privathäuser - und über Gefäße, die Günter Figal gesehen hat, erzählen.

Artikelnummer: 978-3-86833-260-5
Fr. 42.50
decrease increase
Produktspezifikation
Autor Figal, Günter
Verlag Modo Verlag GmbH
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2019
Seitenangabe 128 S.
Meldetext Libri-Titel folgt in ca. 2 Arbeitstagen
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen ca. 50 Abbildungen
Masse H22.1 cm x B16.6 cm x D1.7 cm 370 g
Artikelart Libri
Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Die weiße Straße

978-3-552-05771-5
Auf den Spuren meiner Leidenschaft
Fr. 37.50
Filters
Sort
display