Suchen

Globale Bewegungsfreiheit

Ein philosophisches Plädoyer für offene Grenzen

Jeder Mensch sollte frei entscheiden können, in welchem Land er leben will, Einwanderungsbeschränkungen sind nur in Ausnahmesituationen zulässig. Diese kontroverse These vertritt der Philosoph Andreas Cassee in seinem luziden Buch. Er gibt einen fundierten Überblick über die migrationsethische Debatte der letzten 30 Jahre und bezieht zugleich Stellung für eine Position, die die individuelle Selbstbestimmung über den eigenen Aufenthaltsort ins Zentrum stellt. Ein ebenso aktuelles wie wichtiges Werk.

Artikelnummer: 978-3-518-29802-2
Fr. 25.50
decrease increase
Produktspezifikation
Autor Cassee, Andreas
Verlag Suhrkamp
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2016
Seitenangabe 282 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H17.6 cm x B10.6 cm x D1.7 cm 173 g
Artikelart Lager
Reihe suhrkamp taschenbuch wissenschaft (STW)
Reihenbandnummer 2202
Filters
Sort
display