Suchen

Gordon, John-Stewart: Aristoteles über Gerechtigkeit

Das V. Buch der Nikomachischen Ethik
John-Stewart Gordon setzt sich mit dem aristotelischen Gerechtigkeitsbegriff in der Nikomachischen Ethik auseinander. Aus unterschiedlichen Gründen gilt das V. Buch als besonders schwieriger Text. Die These, daß das V. Buch (teils) inkohärent ist und »weniger« Substanz hat, ist häufig vertreten worden. In der Untersuchung weist der Autor nach, daß der aristotelische Gerechtigkeitsbegriff (EN V) kohärent ist und über mehr Substanz verfügt, als im allgemeinen angenommen wird. Der Ausgangspunkt der Arbeit bildet die Neuübersetzung des V. Buches, woran sich eine genaue Rekonstruktion und eine ausführliche Kommentierung der wichtigsten Kapitel (EN V, 1-10, 14) anschließt. Im zweiten Teil wird Nussbaums »Ansatz der Fähigkeiten« (capability approach) diskutiert. Nussbaum hat den aristotelischen Gerechtigkeitsbegriff wieder fruchtbringend in die neuzeitliche Debatte eingebracht. Es ist jedoch fraglich, ob es sich dabei wirklich um den aristotelischen Gerechtigkeitsbegriff handelt. In seiner Untersuchung kommt der Autor zu dem Schluß, daß Nussbaums Interpretation den Gegenstand eher verdunkelt denn erhellt.
Artikelnummer: 978-3-495-48226-1
Fr. 84.15
decrease increase
Autor Gordon, John-Stewart
Verlag Karl Alber
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2007
Seitenangabe 384 S.
Meldetext Nicht (mehr) im Sortiment/Besorgung möglich
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.4 cm x B13.9 cm x D2.7 cm 526 g
Auflage 1. Auflage
Reihe Alber Thesen Philosophie
Reihenbandnummer 29
Filters
Sort
display