Suchen

Hannis Äpfel

Gedichte aus dem Nachlass

Bisher unveröffentlichte Gedichte aus dem Nachlass Kurt Martis, die zeigen, wie aktuell sein Werk heute noch ist.

Die späten Gedichte von Kurt Marti drehen sich um die »letzte Zeit auf Erden«: Altersgebrechen, das Fehlen der Geliebten, Warten auf den Tod. Aphoristisch knapp, sprachspielerisch und lakonisch sind Martis Verse. Er betrachtet, wundert sich, denkt nach, klopft die Wörter ab.
Auch im Langgedicht »Hanni«, das der Dichter für sich und seine Nächsten schrieb, hadert er nicht mit dem Tod. Er hadert mit dem Verlassensein. Und tröstet sich damit, dass der Geliebten wenigstens dieses erspart blieb. »Hanni« ist ein berührendes Zeugnis einer lebenslangen Liebe, voller »Zärtlichkeit und Schmerz«. Hier findet die persönliche Erfahrung eine gültige, offene Form.

Artikelnummer: 978-3-8353-3893-7
Fr. 23.70
decrease increase
Produktspezifikation
Autor Marti, Kurt
Verlag Wallstein Verlag GmbH
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 90 S.
Meldetext Libri-Titel folgt in ca. 2 Arbeitstagen
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H20.5 cm x B13.3 cm x D1.2 cm 186 g
Artikelart Libri
Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Der Alphornpalast

978-3-8353-3894-4
Prosa aus dem Nachlass
Fr. 23.70

New Yorker Novellen

978-3-89561-453-8
Ein Zyklus in drei Nächten
Fr. 34.90

Kindheit

978-3-351-03868-7
Teil 1 der Kopenhagen-Trilogie
Fr. 26.90

Nacht ohne Ufer

978-3-906907-38-3
Fr. 28.00
Filters
Sort
display