Suchen

In der Résistance

Schweizer Freiwillige auf der Seite Frankreichs (1940-1945)

Schweizer Freiwillige im Zweiten Weltkrieg in den Reihen der Alliierten hatten bei der Rückkehr in die Schweiz einen schweren Stand. Obwohl sie auf der Seite der Sieger standen, empfing sie die Heimat mit Gleichgültigkeit und dem Vorwurf, das Land im Stich gelassen und zu Kriegszeiten geschwächt zu haben. Die Militärjustiz verurteilte sie wegen fremden Kriegsdiensts zu Gefängnisstrafen. Auf dem Siegerpodest standen ausschliesslich General Guisan, die Armee und die sorgsam konstruierte «wehrhafte Schweiz». Eine Rehabilitierung und Würdigung dieser Freiwilligen haben Bundesrat und Parlament ein letztes Mal im Jahr 2008 abgelehnt. Der Autor zeichnet das facettenreiche Profil der 400 bis 500 Schweizer im französischen Widerstand. Die einen überqueren klammheimlich den Jura und schliessen sich Gruppen von Widerstandskämpfern an, die den deutschen Besatzungstruppen Hinterhalte legen und Nadelstiche versetzen. Wer von ihnen dem Feind in die Hände fällt, wird meist ins Reich deportiert und erhält von Bern und den Schweizer Vertretungen kaum Unterstützung. Doch die meisten Schweizer Freiwilligen stossen in Nordafrika und in England zur Résistance, wo General de Gaulle ehemalige Fremdenlegionäre für die Befreiung Frankreichs gewinnt. Die Gründe für den Anschluss an die Résistance sind vielfältig: oft affektive Verbundenheit mit Frankreich und Antifaschismus, vielmals aber auch Abenteuerlust, Freude am militärischen Betrieb und Flucht vor Schwierigkeiten in der Schweiz. Die sorgfältig recherierte Arbeit wertet erstmals zugängliche Akten im Pariser Militärarchiv und im Bundesarchiv in Bern aus. Sie versteht sich auch als Beitrag zum Verhalten der Schweiz im Zweiten Weltkrieg.

Artikelnummer: 978-3-0340-1596-7
Fr. 39.00
decrease increase
Produktspezifikation
Autor Huber, Peter
Verlag Chronos
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2020
Seitenangabe 304 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen
Masse H23.0 cm x B15.9 cm x D2.3 cm 657 g
Artikelart Lager
Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Die verlorenen Töchter

978-3-0340-1504-2
Der Verlust des Schweizer Bürgerrechts bei der Heirat eines Ausländers. Rechtliche Situation und Lebensalltag ausgebürgerter Schweizerinnen bis 1952
Fr. 49.00

Von der paternalistischen Fürsorge zu Partizipation und Agency

978-3-0340-1590-5
Der gesellschaftliche Wandel im Spiegel der Sozialen Arbeit und der Sozialpädagogik
Fr. 39.00

Interniert

978-3-0340-1589-9
Polnisch-schweizerische Familiengeschichten
Fr. 33.00

Auf die Wartebank geschoben

978-3-0340-1605-6
Der Kampf um die politische Gleichstellung der Frauen in der Schweiz seit 1900
Fr. 39.00
Filters
Sort
display