Suchen

Kielar, Wieslaw: Anus Mundi

Fünf Jahre Auschwitz

Die Neuausgabe von Wieslaw Kielars Bericht aus der Hölle von Auschwitz mit einem aktuellen Vorwort des Filmemachers Siegfried Ressel

Wieslaw Kielar wurde 1940 mit dem ersten Transport aus dem Gefängnis Tarnów als politischer Häftling nach Auschwitz deportiert. Fast fünf Jahre lang war er unmittelbarer Zeuge des Verbrechens. Jahre später hat er über das Erlebte geschrieben. Sein Bericht stellt die Realitäten des Lagers und die Normalität der Brutalität in kompromissloser Schonungslosigkeit dar. Mit außergewöhnlicher Beobachtungsgabe beschreibt er die fürchterlichen Lebensbedingungen, die Hierarchien und Abläufe.

Kielars vielschichtige Erinnerungen sind mehr als eine Chronik der Fakten, mehr als ein Blick in das System der nationalsozialistischen Vernichtungslager: Sie sind ein wichtiges Dokument menschlicher Haltung inmitten menschlicher Niedertracht.

Die Neuausgabe ist Teil der Initiative  »Wissen, Erinnern, Fragen« des S. Fischer Verlags und erscheint mit einem Vorwort von Siegfried Ressel. Der Filmemacher schreibt über die Entstehungsgeschichte von »Anus Mundi« und greift auf bisher unbekannte Informationen über Kielars Leben nach 1945 zurück.


Artikelnummer: 978-3-10-397554-3
Fr. 46.50
decrease increase
Autor Kielar, Wieslaw
Verlag Fischer S.
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2023
Seitenangabe 480 S.
Meldetext Noch nicht erschienen, November 2023
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen 3 s/w-Abbildung
Masse H21.9 cm x B14.4 cm x D3.9 cm 690 g
Auflage 1. Auflage
Reihe Die Zeit des Nationalsozialismus - »Schwarze Reihe«
Filters
Sort
display