Suchen

Kritik der Polizei

Die Polizei ist für einige Menschen "Freund und Helfer", andere erleben sie im täglichen Leben als Institution, die unterdrückt, vertreibt oder schikaniert. Im Zuge wachsender gesellschaftlicher Spannungen wird dieser Aspekt immer offensichtlicher. Insbesondere die US-amerikanische Black-Lives-Matter-Bewegung hat das Thema Polizeigewalt auf die Tagesordnung gehoben, aber auch hierzulande scheint die Polizei in eine grundlegende Krise geraten zu sein. Dieser Band versammelt erstmals wichtige Texte zur Polizeikritik von deutschen und internationalen Intellektuellen, Aktivistinnen und Aktivisten. Mit Beiträgen unter anderem von Giorgio Agamben, Rafael Behr, Kendra Briken, Didier Fassin, Sally Hadden und Vanessa Thompson

Artikelnummer: 978-3-593-50944-0
Fr. 36.90
decrease increase
Produktspezifikation
Autor Loick, Daniel (Hrsg.)
Verlag Campus
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2018
Seitenangabe 346 S.
Meldetext Lieferbar in 48 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.4 cm x B13.9 cm x D2.3 cm 440 g
Artikelart Lager
Filters
Sort
display