Suchen

Münkler, Marina: Anbruch der neuen Zeit

Das dramatische 16. Jahrhundert

Platz 1 der Sachbuch-Bestenliste von Die Zeit, Deutschlandfunk und ZDF: «Marina Münkler entwirft das Panorama einer revolutionären Epoche. Lehrreich und mitreißend zugleich.»

Im 16. Jahrhundert ändert sich die Welt von Grund auf. Als Christoph Kolumbus 1492 einen bis dahin unbekannten Erdteil entdeckt, entsteht zugleich der Anspruch einer europäischen Herrschaft u?ber diese «neue» Welt; das Christentum wird zu einer globalen Religion. Gleichzeitig steht die Alte Welt unter dem enormen Druck der tief nach Europa expandierenden Osmanen, und wenig später zerfällt mit dem Thesenanschlag Martin Luthers ihre religiöse Einheit. Marina Mu?nkler durchmisst dieses dramatische Zeitalter der Entdeckungen und Konflikte, erzählt von den «Wilden» der Neuen Welt und den «Heiligen» der Alten ebenso wie von den Auseinandersetzungen um die «Tu?rken». Mu?nkler schildert die Medienrevolution des Buchdrucks und die Reformation, die das Verhältnis jedes Einzelnen nicht nur zur Kirche, sondern auch zu Glauben und Heilsgewissheit vollkommen veränderte, die Geburt der modernen Naturforschung, aber auch Bauernkriege und Hexenverbrennungen. Ein Jahrhundert, das in jeder Hinsicht grundstu?rzend war - und das, wie Marina Mu?nkler zeigt, viel mit uns verbindet. Ein großes Geschichtswerk u?ber den Anbruch einer neuen Zeit, unserer Zeit.

Marina Münkler liefert einen grandiosen Überblick.
Artikelnummer: 978-3-87134-176-2
CHF 46.50
decrease increase
Autor Münkler, Marina
Verlag Rowohlt Berlin
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2024
Seitenangabe 544 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen 2 x 16 S. 4-farb. Tafeln u. 2 s/w Karten
Masse H22.1 cm x B15.2 cm x D4.4 cm 844 g
Auflage 1. Auflage
Filters
Sort
display