Suchen

Mythos

Was uns die Götter heute sagen

"Wahnwitzig, klug, unglaublich komisch und amüsant." RBB RadioEins.

Stephen Fry hat sich die griechischen Göttersagen vorgeknöpft: Grandios und umwerfend komisch!

Zügellosigkeit, Lebenslust, Mord und Totschlag, Triumph und Tragödie: Die griechischen Göttersagen sind wilder und wüster als das Leben selbst und bieten damit alles, was sich Leser wünschen. Die alten Griechen inspirierten unter anderen Shakespeare, Michelangelo, James Joyce und Walt Disney. In Stephen Frys brillanter Nacherzählung erwachen die alten Sagen zu neuem Leben. Wir verlieben uns mit Zeus, sehen die Geburt der Athene, nehmen mit Kronos und Gaia Rache an Uranos, wir weinen mit König Midas und jagen mit der wunderschönen und furchtlosen Artemis. Meisterhaft und in bester Tradition des britischen Humors zeigt uns Stephen Fry die Bedeutung der griechischen Sagen für die Geburt der Literatur.

"Frys lebendige Sprache zeugt von seiner lebenslangen Leidenschaft für die griechische Mythologie. Eine fesselnde Lektüre." The Independent

Artikelnummer: 978-3-7466-3732-7
Fr. 21.50
decrease increase
Produktspezifikation
Autor Fry, Stephen
Verlag Aufbau TB
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 448 S.
Meldetext Noch nicht erschienen, März 2021
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen Mit 34 Abbildungen
Masse H20.5 cm x B13.3 cm 1 g
Artikelart Neu
Auflage 1. Auflage
Reihe Die Mythos-Trilogie
Reihenbandnummer 01
Filters
Sort
display