Suchen

Mythos Rhein

Zur Kulturgeschichte eines Stromes

Der Rhein war schon immer eine ganz besondere Landschaft. Jahrhundertelang bildete er die Lebensader einer ganzen Region, beeinflusste das politische Denken, die dichterische Phantasie und die künstlerische Kreativität Europas. Und wurde zum Mythos. Von der Römerzeit bis zur Bonner Republik verfolgen die Autorinnen die Kulturgeschichte des Flusses und lassen an seiner wechselvollen Geschichte die gesellschaftlichen Veränderungen von der Aufklärung bis zur Romantik, vom Biedermeier bis zur nationalen Emphase um die »Wacht am Rhein« lebendig werden. Sie erzählen von frühen Bildungsreisenden und überzeugten Revolutionären; von kulturellen Höchstleistungen genauso wie von Trivialisierung und Rheinkitsch. Eine unterhaltsame wie informative Reise entlang der Ufer von »Vater Rhein«.

Artikelnummer: 978-3-8062-4047-4
Fr. 30.95
decrease increase
Produktspezifikation
Autor Cepl-Kaufmann, Gertrude
Verlag Theiss
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2019
Seitenangabe 334 S.
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen, Illustrationen, nicht spezifiziert
Masse H24.0 cm x B17.0 cm
Artikelart Lager
Filters
Sort
display