Suchen

Picknick im Dunkeln

Stan Laurel (genau, der von «Laurel und Hardy») weiss nicht, wie er dorthin gelangt ist, wo auch immer er sich befindet. Es ist dunkel und still, er scheint weder Schmerzen zu spüren, noch etwas zu riechen. Alles was er tun kann, ist umherzuirren. Plötzlich stolpert Stanley über Thomas von Aquin, dem bedeutendsten katholischen Theologen der Geschichte. Dieser lebte im 13. Jahrhundert. «Lebte», also wie genau kommt es zu diesem unmöglichen Treffen an einem solch ungewöhnlichen Ort? Wo sind sie? Wie lange werden sie dort sein? Was ist mit ihnen geschehen und was erwartet sie?

Sie haken einander unter und beschliessen, genau diesen Fragen nachzustellen. Eine anfängliche Befremdlichkeit ist unvermeidbar, allein der Kulturschock zwischen den beiden ist riesig. Auf der einen Seite Stanley, der Lustige, Fröhliche sowie Ungläubige, auf der anderen Seite Thomas, der Gelehrte und unbegrenzt Gläubige fangen an zu philosophieren. Doch wie, wenn Thomas noch nicht einmal weiss, was ein Witz ist?

Und es ist genau so komisch wie es klingt. Man darf sich hier auf viele Lacher und Schmunzler gefasst machen, jedoch bleibt es nicht nur dabei, es ist keine schlichte Comedy, sondern auch tiefgründig und etwas traurig. Das Buch schwingt zwischen diesen beiden Polen hin und her. Das macht es mit schöner Sprache und auf lockere Art. Gegen Ende der Geschichte gibt es einen sehr schönen und gelungenen Aha-Effekt. Es ist das schönste Buch seit langem, es hätte gern noch 200 Seiten länger sein dürfen.

Yannick Blumenthal

 

Artikelnummer: 978-3-446-26570-7
Fr. 31.90
decrease increase
Produktspezifikation
Autor Orths, Markus
Verlag Hanser C.
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2020
Seitenangabe 240 S.
Meldetext Lieferbar in 48 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.1 cm x B13.4 cm x D2.5 cm 345 g
Artikelart Lager
Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Ein Wochenende

978-3-0369-5825-5
Fr. 29.00

Ich bin ein Laster

978-3-8031-1352-8
Fr. 26.90
Filters
Sort
display