Suchen

Rose Ausländer

Interpretationen - Kommentare - Didaktisierungen

Rose Ausländer (1901-1988) und ihr Werk haben nichts an Bedeutung verloren. Die Erinnerung daran stellt eine Verpflichtung dar: sie war nicht nur persönlich physisches Opfer im Ghettoversteck, sondern auch ihre Karriere als Dichterin wurde verhindert bzw. um Jahrzehnte verschoben. Ihre Literatur, die zentral Genozid, Exil, Heimat- und Sprachlosigkeit thematisiert, ermöglicht die Erinnerung an oft Verschwiegenes und Unaussprechbares.

Artikelnummer: 978-3-7069-1044-6
Fr. 39.90
decrease increase
Produktspezifikation
Autor Lughofer, Johann Georg (Hrsg.)
Verlag Praesens
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2020
Seitenangabe 231 S.
Meldetext Libri-Titel folgt in ca. 2 Arbeitstagen
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H20.8 cm x B14.6 cm x D2.0 cm 335 g
Artikelart Libri
Reihe Ljurik
Reihenbandnummer 8
Filters
Sort
display