Suchen

Saller, Tom: Julius oder die Schönheit des Spiels

Roman

»Tom Saller schreibt über Tennis, aber eigentlich schreibt er über das Leben. Er erzählt die eindrucksvolle Geschichte eines Mannes, der sich auch in düsteren Zeiten nicht verbiegen lässt, die Geschichte eines Tennisbesessenen, dem die Schönheit des Spiels stets wichtiger war als der Sieg.« VOLKER KUTSCHER

Die von Bergschen Mädchen sind Rowdys. Und dann gibt es Julius. Vor allem auf dem Tennisplatz der elterlichen Burg im Rheinland fühlt er sich zu Hause. Doch als er in den Zwanzigerjahren nach Berlin kommt, entdeckt er das legendäre Nachtleben in den Bars und Clubs der Großstadt - einschließlich dessen Versuchungen. Schon bald findet er sich als gefeierter und geachteter Tennisstar auf den Titelseiten der Zeitungen wieder. Gerüchte über sein Privatleben bleiben da nicht aus.
1937 schließlich spielt er in Wimbledon im Davis-Cup-Finale. Gebannt verfolgt Julie, seine Ehefrau, das Geschehen auf dem Rasen - ebenso wie die NS-Größen in der Nachbarloge, denn es geht um so viel mehr als den greifbaren Sieg.


Artikelnummer: 978-3-471-36042-2
Fr. 31.90
decrease increase
Autor Saller, Tom
Verlag List
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 368 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.0 cm x B12.8 cm x D3.7 cm 484 g
Auflage 1. Auflage
Filters
Sort
display