Suchen

Schöfer, Erasmus: Sonnenflucht (eBook)

Sonnenflucht"e; ist der dritte Roman aus dem vierteiligen Epos "e;Die Kinder des Sisyfos"e; uber die Geschichte der Bundesrepublik Deutschland zwischen 1968 und 1989. Dessen erste Bande "e;Ein Fruhling irrer Hoffnung"e; und "e;Zwielicht"e; sind bereits erschienen. Schofer schreibt eine literarische Geschichte von unten. Seine Protagonisten gestalten ihr Leben aktiv, sie leisten Widerstand und denken in die Zukunft. Kritiker sehen diese Romane in der Tradition von Peter Weiss ("e;Asthetik des Widerstands"e;) und Uwe Johnson ("e;Jahrestage"e;). Die Romane Schofers sind phantasievolle und sprachmachtige Erzahlungen aus einer auch heute noch wirksamen Vergangenheit. In "e;Sonnenflucht"e; treffen wir erneut Schofers Hauptfiguren Viktor Bliss, den unfreiwillig arbeitslosen Geschichtslehrer und dessen Freund, den Metallarbeiter Manfred Anklam. Der Betriebsrat Anklam hat sich auf den Weg in den Suden gemacht, um seinen heimatfluchtigen Freund Bliss von dessen Agaisinsel zuruck in die deutsche Realitat zu holen. Auf der Ruckreise, im Athen des Sommers 1980, treffen sie die Studentin Katina und erleben die Wirklichkeit des modernen Griechenland. Mit einem Telefonanruf holt den Betriebsrat Manfred Anklam das unwirtliche Vaterland ein und zuruck. Bliss bleibt in Athen. Der Tod von Katinas Freundin Sotiria bei einer Demonstration in der griechischen Hauptstadt und das groe Waldbrennen um die Stadt treiben ihn aus seiner existenziellen Verzweiflung.Wir schreiben das Jahr 1980: Das Land normalisiert sich nach Ende der Militärdiktatur; die Linken, vor allem auch Studenten, kämpfen aber weiter für die Stabilisierung und Weiterentwicklung der Demokratie.Die Schilderungen von Privatem und Politischem, von Liebe und Einsamkeit, Resignation und neuem Widerstandswillen, ferner Natur- und Großstadtszenen sind in Schnitt und Gegenschnitt zu einer farbigen Montage zusammengefügt, bei der auf das Geschichtliche und Politische immer wieder angespielt wird ?Die alltags-heroische ?Lebensmelodie?; sie kündet von dem absurden Glück des Scheiterns, das den eingeschlagenen Weg in seiner Richtigkeit bestätigt, obwohl oder gerade weil das Ziel unerreichbar bleibt. Lebensleid und Lebenslust sind die beiden Seiten derselben Medaille.Hermann Glaser, NÜRNBERGER NACHRICHTENBeklemmende Szenen von immer neuen Niederlagen der Linken in der Bundesrepublik schildert Erasmus Schöfer in seinem Roman Sonnenflucht. Und keine dieser Szenen wirkt veraltet, nichts ist heroisch erledigt, im Gegenteil: Das Scheitern ist noch mehr als damals zum Thema und Trauma vieler Linker geworden ?Auch die griechische Geschichte und Gegenwart, in die sich Bliss vertieft, bieten keinen Trost, sondern schrecklich Beispiele eines Terrors von außen und innen, der tiefe Verstörung bei den Linken hinterläßt. Und so gibt es auf keine der von Bliss gestellten schmerzlichen Fragen tröstende Antwort. Aber Teilnahme am Schicksal der Opfer. Und Erbitterung über die Täter .Dieser Realismus findet sich in der Gegenwartsliteratur äußersst selbten. Gerade darum ist es gut, daß Schöfers auch formal und sprachlich gelungener Roman wieder vorliegt.Eckart Spoo, OSSIETZKY
Artikelnummer: 978-3-943941-13-5
Fr. 11.00
decrease increase
Autor Schöfer, Erasmus
Verlag Dittrich, Berlin
Einband Adobe Digital Editions
Erscheinungsjahr 2012
Seitenangabe 354 S.
Meldetext
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse 1'776 KB
Plattform EPUB
Filters
Sort
display