Suchen

Till Eulenspiegel

Dreißig Streiche und Narreteien

Jedes Kind kennt die Geschichten des berühmtesten aller Narren, der Eulen und Meerkatzen bäckt, einem Esel das Lesen beibringt und den Grafen von Anhalt für dumm verkauft. Sprichwörtlich sind seine Eulenspiegeleien, das penetrante Wörtlichnehmen und absichtliche Missverstehen, mit denen er sich Herren und Meister vom Leib hält. Doch nicht nur die Mächtigen werden Opfer seiner derben Späße, sondern auch arme Bauern und Handwerker, Tiere und Kinder. In Clemens J. Setz' Nacherzählungen ausgewählter Historien aus dem beliebten Volksbuch stiftet Till Eulenspiegel, »diese vielleicht freieste Figur der deutschen Literatur«, nichts als Unruhe und Chaos in den Dörfern und Häusern der braven, anständigen Menschen, zum diebischen Vergnügen des Lesers, herrlich hintergründig illustriert von Philip Waechter.

Artikelnummer: 978-3-458-20014-7
Fr. 23.90
decrease increase
Produktspezifikation
Autor Setz, Clemens J.
Verlag Insel
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2015
Seitenangabe 148 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H22.0 cm x B13.8 cm x D1.9 cm 344 g
Artikelart Lager
Reihe Insel-Bücherei (ib)
Reihenbandnummer 2014
Filters
Sort
display