Suchen

Umbruch. Die Neue Zürcher Zeitung

Ein kritisches Porträt

Die Neue Zürcher Zeitung zählt zu den bedeutendsten Tageszeitungen deutscher Sprache und wird auch international sehr geschätzt. Seit gut zwanzig Jahren durchlebt sie jedoch einen Modernisierungsprozess von großer Radikalität und mit weitreichenden Folgen: Dies ist das Porträt einer nationalen Institution und ihres Wandels.

Auch eine Zeitung wie die NZZ muss sich, wie alle Printmedien, im Zeitalter des Internets und der Globalisierung neu erfinden. Eine Notwendigkeit, die umso brutaler und tiefgreifender erfolgt, als das Ausmaß des digitalen Siegeszugs und des Wandels der Lesegewohnheiten lange unterschätzt wurde und zusätzlich erschwert wird durch den bisherigen Erfolg und die hohe Anerkennung, der sich die NZZ - national wie international - erfreut.

Dieses Buch schildert die radikalen Veränderungen und Umwälzungen eines Weltblatts ab den 1970er-Jahren bis in die Gegenwart, liefert Einblicke ins Innere der NZZ, unterhält mit Episoden aus dem Redaktions- und Korrespondentdasein.

Artikelnummer: 978-3-280-05716-2
Fr. 36.00
decrease increase
Produktspezifikation
Autor Bartu, Friedemann
Verlag Orell Füssli Sachbuch
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2020
Seitenangabe 288 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen gebunden
Masse H22.1 cm x B14.6 cm x D3.0 cm 477 g
Artikelart Lager
Auflage 1. A.
Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Zukunft Schweiz

978-3-03810-446-9
Von der positiven Kraft der Eigenart
Fr. 21.00

Der europäische Marktzugang für Schweizer Banken

978-3-8487-6551-5
Unter besonderer Berücksichtigung der Drittlandregelungen gemäss MiFID II und MiFIR
Fr. 212.55

Einführung in das schweizerische Recht

978-3-406-58145-8
Fr. 39.55

Die rechtlichen Grundlagen der Europäischen Union

978-3-8252-5278-6
Fr. 42.50

Energiegeographie

978-3-8252-5320-2
Konzepte und Herausforderungen
Fr. 59.70
Filters
Sort
display