Suchen

Xun Zi, Xun : Die Bildung des Menschen

Der konfuzianische Philosoph Xun Zi (298 bis ca. 220 v.Chr.) behauptete, der Mensch sei von Natur aus böse. Er kann aber das Gute lernen und die in ihm angelegten Tugenden ausbilden. Dazu muss besonderer Wert auf Erziehung und Bildung gelegt werden. Xun Zi formuliert, was dies für das Staatswesen und die rechte Ausübung von Herrschaft bedeutet. Auch sollte die Natur zum Nutzen des Menschen kultiviert werden, ohne Raubbau an ihr zu treiben.
Artikelnummer: 978-3-451-33746-8
Fr. 29.90
decrease increase
Autor Xun Zi, Xun / Kubin, Wolfgang (Hrsg.)
Verlag Herder
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2015
Seitenangabe 160 S.
Meldetext Lieferbar in ca. 5-10 Arbeitstagen
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen PB
Masse H21.5 cm x B13.5 cm x D1.7 cm 222 g
Reihe Klassiker des chinesischen Denkens
Filters
Sort
display