Suchen

Zazie in der Metro

«Zazie in der Metro, ist kein Buch über die Pariser Metro, nur nebenbei ein Buch über Zazie, vielmehr ist es ein Buch über Paris, ein Buch über die Sprache des Alltags, ein Buch, das alles auf den Kopf stellt.»

Der beliebte französische Roman von Raymond Queneau: Zazie in der Metro, aus den 60er Jahren, ist dieses Jahr in einer neuen Übersetzung erschienen.

Die neugierige und trotzige Zazie, die zu allem eine Meinung hat und diese auch mitteilen muss, besucht ihren Onkel für ein paar Tage in Paris, damit ihre Mutter Zeit allein mit ihrem aktuellen Freund verbringen kann. Auf eine Fahrt mit der Metro freut sie sich besonders, wie der Titel schon preisgibt.

Bei der Ankunft wird sie jedoch schnell enttäuscht, da die ganze Pariser Metro streikt. Trotz dieser Anfangsschwierigkeiten wird es für Zazie nicht langweilig in Paris, ganz im Gegenteil. Schon am ersten Morgen nach ihrer Ankunft beschliesst Zazie allein die Stadt erkunden zu gehen, während ihr Onkel noch schläft. Von da an passieren ein aufregendes Erlebnis nach dem anderen, vom Kauf einer echten Blue Jeans über einen Zusammenstoss mit einem Polizisten bis hin zu einer Verfolgungsjagd mit einer Witwe und einer Gruppe Touristen.

Neben den lockeren und lustigen Teilen in dem Buch werden auch ernstere und wichtige Themen angesprochen, wie zum Beispiel Missbrauch, die Geschlechterrollen in einer Beziehung oder- was Zazie sehr interessiert- «Hormosessualität».

Nicht nur die Geschichte selbst und Zazie bringen einem immer wieder zum Schmunzeln, auch der französische Jargon, in dem die Geschichte geschrieben ist, macht den Roman zu einer unterhaltsamen und lesenswerten Lektüre.

Dshamilja Walde

Artikelnummer: 978-3-518-42861-0
Fr. 31.90
decrease increase
Produktspezifikation
Autor Queneau, Raymond
Verlag Suhrkamp
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2019
Seitenangabe 240 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.6 cm x B13.7 cm x D2.7 cm 396 g
Artikelart Lager
Filters
Sort
display