(K)ein Schock

17. November 2016 von UR

(K)ein Schock

Nein, ich will mich nicht in die Beschwichtigergruppe einreihen. Die Beschwichtiger sind nicht besser als die Hysteriker.

Die USA haben gewählt, und wir können nur hoffen, dass der Präsident nicht so unflätig und unanständig ist, wie er sich bis jetzt gezeigt hat und dargestellt wurde.

Im Juli schloss ich mit einer Journalistin von SRF eine Wette ab: Sie war schon damals überzeugt, dass der Knallfrosch gewinnen würde. Ich hielt entschieden dagegen – und habe die Wette verloren.

Am Samstag, 5. November war die 8. Lesenacht im Progr. Sacha Batthyany, Korrespondent des Tages Anzeigers in Washington DC und Nominierter für den Buchpreis 2016, erzählte mir am Rande der Veranstaltung, auch für ihn sei das Undenkbare zur Möglichkeit geworden. In der Hauptstadt der USA seien seine Bekannten und die gesamte Intelligenzija in höchste Aufruhr versetzt.

Es wurden also nicht alle total überrascht von diesem Wahlergebnis.  Wir können nun die amerikanischen Wahlberechtigten als dumm und ignorant ansehen.

Auch die Wahl- und Abstimmungsergebnisse in der Schweiz versetzen oft fast die Hälfte der Stimmberechtigten ins Abseits. Und die Schweiz wird weltweit als Vorbild für die direkte Demokratie gehandelt.

Ich denke an Alexis de Tocqueville, der um 1825 Amerika bereiste und das wegweisende Buch De la démocratie en Amérique schrieb. Seine Bilanz über die praktizierte Demokratie in Amerika war schon damals durchzogen von Zweifeln. Eine Haupteinsicht von Tocqueville teile ich seit Jahrzehnten: In der Demokratie herrscht die Diktatur der Mehrheit über die Minderheit.

Ich gehöre fast immer zur Minderheit bei Abstimmungen und Wahlen – und das seit Jahrzehnten. Ich unterziehe mich im Namen der Demokratie der Diktatur der Mehrheit. Und empfinde das oft als ziemlich ätzend, vergiftend.

Der Hälfte der US-Bürgerinnen geht es nicht anders.

 

Beat Sterchi stellt sein neues Buch zum Thema „Mundart“ vor.

21. Oktober 2016 von admin

Beat Sterchi stellte am 20. Oktober 2016 in der Aula vom Progr vor grossem Publikum sein neues Buch „Mut zur Mündigkeit“, erschienen in der neuen Edition ADHOC, vor. Gefolgt von einer regen Diskussion mit dem Verleger Beat Hugi und dem Autor Pedro Lenz.

©Alexander Egger, alexanderegger.ch

©Alexander Egger, alexanderegger.ch

sterchi

Lesende Hunde

23. September 2016 von admin

Das Büchlein Montagshunde aus dem Verlag Der gesunde Menschenversand zeigt 26 Fotografien von schlafenden Hunden aus aller Welt.  Autoren wie Pedro Lenz, Ariane von Graffenried, Matto Kämpf und Stefanie Grob versetzen sich in ihren poetischen Begleittexten in die faulenzenden Tiere und erzählen von der Kunst, in der Hektik des Alltags ein ruhiges Plätzchen  zu finden.

Auch bei uns in der Münstergass-Buchhandlung gibt es ruhige Ecken zum schlafen, aber den Mops Igor haben wir prompt beim Lesen erwischt.

Montagshunde

 

Triptychon

9. Juni 2016 von UR
Sie sind jung und lesen - welcher Glücksfall... Foto: Ralph Gentner

Sie sind jung und lesen – welcher Glücksfall…
Foto: Ralph Gentner

Andreas Gross stellte seinen Sammelband zur Direkten Demokratie vor

18. März 2016 von UR

Gross Unvollendete DemokratieAndreas Gross widmet sich seit mehr als zwanzig Jahren der Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Direkten Demokratie. Nun liegt eine Textsammlung vor, die nicht nur einen Überblick über sein langjähriges Schaffen als Journalist und engagierter Demokrat bietet, sondern auch einen umfassenden Einblick in die komplexe Thematik der Direkten Demokratie: Von der Entwicklung und Wirkung direktdemokratischer Verfahren in der jüngeren schweizerischen Geschichte bis hin zum Europa der Gegenwart – Gross analysiert die Herausforderungen und Chancen des politischen Systems der Direkten Demokratie und zeigt dabei die Notwendigkeit für dessen beständige Weiterentwicklung und Verfeinerung auf.

Conny Wagner (mit dem goldenen Daumen) zeichnete Andi Gross während der Buchpräsentation.

Conny Wagner zeichnet Andi Gross 2

 

 

 

 

 

 

22. Dezember 2015 von UR

Ian Bostridge                                                                                                                              Lesen Sie über die Festtage
Ian Bostridge
Schuberts Winterreise
Lieder von Liebe und Schmerz

und hören Sie sie – der Winter wird sich anders anfühlen.

Winterreise NotenWinterreisen Natur

 

Die 7. Nacht der B-Lesenen war ein Erfolg

7. November 2015 von UR

logo-klein-rotd_header_logo

...auch zum Signieren

…auch zum Signieren

Hier wird der legendäre Gugelhopf gegessen

Hier wird der legendäre Gugelhopf gegessen.

Es hat genügend

Es hat genügend

 

IMG_1341

Kurz vor dem Ansturm.