Monatsarchiv für August 2006

Schulanfang

Donnerstag, den 31. August 2006

Mit dem Schulanfang kommen die Vorträge und die schriftlichen Arbeiten wieder. Im neuen Fach «Warenkunde technisch» lernen wir, wie ein Buch entsteht und achten auch auf typographische Merkmale. Dafür dürfen wir eine Arbeit über ein Produkt unserer Wahl nach optischen Merkmalen beurteilen und dann selber eins kreieren. Auf diesen Part der Arbeit freue ich mich […]

Preis und Kultur

Donnerstag, den 31. August 2006

Die Schweizer Buchlobby fordert eine Buch- und Leseförderung in der Schweiz. Worum es geht, wird im Börsenblatt knapp und verständlich erklärt. Ob sich das wohl postiv auf die Preisbindung auswirkt? Wer weiss. Pascal Couchepin findet jedenfalls, die Buchpreisbindung sei ein perverses Gesetz.

Zum Tod von Nagib Machfus

Mittwoch, den 30. August 2006

Diesen Sommer erst ist sein 1943 geschriebener Roman «Radubis» im Unionsverlag auf Deutsch erschienen. Heute ist Machfus im Alter von 94 Jahren gestorben. Das Werk des Literatur-Nobelpreisträgers bleibt, auch wenn Informationen in der Tagespresse hier und da fehlen werden.

Zitat des Tages

Mittwoch, den 30. August 2006

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und niemand ginge, um einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge. –Kurt Marti

Droste über Grass

Montag, den 28. August 2006

Auszüge aus «Wie die irische Literatur entsteht»: «Am liebsten wäre Grass Präsident von der ganzen Welt. Das Leben des erstaunlich schlicht gestrickten Schnauzträgers kann in einem Satz zusammengefasst werden: Das Leben ist ein langer, zäher Redefluss.» «Wenn er sich nicht kratzen kann, muss der Ire sublimieren. Dann macht er Musik, die so sehnsuchtsvoll, traurig und […]

Gestern gelesen, heute gefunden

Montag, den 28. August 2006

Im Hamburger Abendblatt schreibt Hellmuth Karasek eine Hymne auf ein Buch: «Das Buch, das –jedermann– glücklich macht.» Und der Autor sei endlich mit dem Literaturnobelpreis zu versehen. Ich kann leider noch kein Urteil abgeben, mein Exemplar liegt (zuoberst) auf dem Stapel ungelesener Bücher. Am Wochenende gelesen habe ich «Valentinsnacht» von Silvio Huonder. Auf eine Empfehlung […]

Portraits

Montag, den 28. August 2006

Unsere neuen Postkarten sind da. Stephan Bundi zeichnet unter dem Pseudonym «Etienne Bonjour». Wir haben unsere Postkartenserie letztes Jahr mit vier Portraits begonnen, nun sind es also bereits acht. Die ganze Serie anschauen und bestellen können Sie hier. Katharina Zimmermann; Gerhard Meier Hannah Arendt; Karl Marx