Monatsarchiv für September 2009

Ich bin neu

Samstag, den 26. September 2009

Ich bin Gezai Wicky, wohne in Tafers und besuche zurzeit die Schule Förderama. Ich komme jeden Samstag als Praktikant in die Buchhandlung. Heute habe ich verschiedene Arbeit verrichtet: Post holen und machen, Lieferungen auspacken und antiquarische Bücher nach dem Alphabet ordnen. Ich lese viel in meiner Freizeit. Im Moment lese ich gerade Martin Suter, Die dunkle Seite […]

So isst man in der Münstergasse

Samstag, den 26. September 2009

Es war ein milder Abend, die Buchhandlung soeben geschlossen, der Hunger meldete sich zu Wort und die Lauben boten einen ungewohnten Anblick: Das Wasser lief im Munde schon zusammen: Es war das 6. Diner: La salle du monde Bern in den Lauben/Arkaden der Münstergasse. Ein Netzwerkprojekt von Raoul Marek. Guten Appetit und leider fand ich […]

Unsere neue Ansprechsperson im BAK ab November 09

Donnerstag, den 17. September 2009

Franziska Burkhardt wird neue Leiterin der Sektion Kultur und Gesellschaft des BAK Der Direktor des Bundesamtes für Kultur, Jean-Frédéric Jauslin, hat Franziska Burkhardt zur Leiterin der Sektion Kultur und Gesellschaft ernannt. Die Sektion ist zuständig für die Sprachenpolitik, die Unterstützung kultureller Organisationen, die Förderung kultureller Minderheiten und die Buch- und Leseförderung. Franziska Burkhardt übernimmt die […]

Pegasus

Freitag, den 11. September 2009

Im neusten Pegasus, den Nachrichten aus der Abteilung Buchhandel an der Wirtschafts- und Kaderschule KV Bern schreibt Tanja Messerli, Produktleiterin Buchhandel in ihrem schönen Editorial: Lehrzeit war Altpapier sammeln, Post holen, lesen, Stempelkissen auffüllen, Verben konjugieren, auf Bleistiften kauen, Bestellungen in Bestellkästen ablegen, Reclambändchen anmalen, beleidigt sein, im VLB nachschlagen, mit Vertretern scherzen, die Buchmesse […]

Schranz – 42 Seiten – Kleinformat

Montag, den 7. September 2009

«Schranz» heisst die Erzählug von Elio Pellin die im Verlag Scharfe Stiefel (Verlagsorte: Bern und Zürich – das muss ein Grossverlag sein) erschienen ist. So hoch wie ein Reclam, jedoch etwas breiter, liegt es gut in der Hand. Typo ist ansprechend. Nur eben – jetzt kommt der Einwand des Buchhändlers: Wo ist der Rückentitel? Bücher […]

Unsere Buchtipps können Sie abonnieren – hier der aktuelle:

Freitag, den 4. September 2009

«Sein Leben war eine Karte, die zum falschen Ziel führte. Er sammelte Bestnoten in der High-School, glänzte in Football und Tennis, verfasste als Student ein philosophisches Traktat und einen Roman … und brachte ein Heer von zeternden, zankenden Lektoren und Literaten dazu, ihm zu Füssen zu liegen.» David Lipsky über D.F.Wallace Liebe Leserinnen und Leser […]