Suchen

Alexander, Elisabeth : Frauen erfahren Frauen

Der erste Band ist eine Sammlung von Texten zum Thema Frausein von 1976 bis 2021. Zu Wort kommen zeitgenössische Autorinnen sowie Stimmen aus dem ersten Frauenverlag der Schweiz: Edition R+F. «In das Thema geht alles hinein, was zwischen Frauen passiert, passieren kann, alles mit Frauen Gelebte, Erlebte.» - Ruth Mayer, Verlegerin Edition R+F, Juli 1982 «Frau ist ein Begriff für unterschiedlichste Lebewesen, von denen man bestimmte Dinge erwartet. Diese Herkunft sucht mensch sich nicht aus. Frausein stellt mich in Frage und ich stelle Frausein in Frage, davon möchte ich erzählen. Dabei denke ich nicht, dass es darum geht, einen bestimmten Prototyp Frau herauszuarbeiten und anzupreisen. Vielmehr geht es darum, ihr Ringen zu zeigen in den Verhältnissen. In ihren Verhältnissen. Und in denen all derer, die sich in diesen binären Überlegungen nicht wiederfinden. Sei es aufgrund ihrer Sexualität oder irgendeinem angedachten Habitus oder aufgrund dessen, dass sie keine Übereinkunft finden mit einem biologischen Konzept von Mann oder Frau.» - Henriette Vásárhelyi, Autorin, März 2021
Artikelnummer: 978-3-9525399-0-3
Fr. 33.00
decrease increase
Autor Alexander, Elisabeth / Bosch, Liliana / Egger, Rosemarie / Flück, Erika / Keller, Judith / Kestenholz, Salomé / Meyer, Ruth / Niemand, Ursula / Spinner, Esther / Lappert, Simone / Ospelt, Anna / Saladin, Marlen / Schregenberger, Katrin / Schweikert, Ruth / Seck, Eva / Steiner, Tabea / Stern, Anna / Vásárhelyi, Henriette / Erdmann, Jil (Hrsg.)
Verlag sechsundzwanzig
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2021
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H20.0 cm x B14.0 cm x D1.5 cm 224 g
Filters
Sort
display