Suchen

Bd. 13: Spiegel und Maske

Erzählungen 1970-1983

»Ich schreibe für mich selber, für meine Freunde und um das Verrinnen der Zeit weniger schmerzhaft zu verspüren.« Dieser Satz von Jorge Luis Borges steht wie ein Motto über den späten Erzählungen des berühmten argentinischen Schriftstellers, die er, bereits erblindet, in »David Brodies Bericht«, »Das Sandbuch« und »Shakespeares Gedächtnis« sammelte. Sie bieten phantastische Erzählungen, kriminalistische Glossen und autobiographische Geschichten. Daneben stehen abgründige Meditationen über Raum und Zeit - die metaphysischen Konstanten eines der erstaunlichsten Werke des 20. Jahrhunderts. »In meinem Schreibtisch in der Calle México bewahre ich das Gemälde auf, das jemand in Tausenden von Jahren malen wird, mit Substanzen, die heute noch über den ganzen Erdball verstreut sind.«

Artikelnummer: 978-3-596-10589-2
Fr. 15.50
decrease increase
Produktspezifikation
Autor Borges, Jorge Luis
Verlag Fischer Taschenb.
Einband Taschenbuch (kartoniert)
Erscheinungsjahr 1993
Seitenangabe 256 S.
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H19.2 cm x B12.2 cm x D2.0 cm 238 g
Artikelart Lager
Auflage 5. A.
Reihe Jorge Luis Borges, Werke in 20 Bänden (Taschenbuchausgabe)
Reihenbandnummer 10589
Filters
Sort
display