Suchen

Bleisch, Barbara: Warum wir unseren Eltern nichts schulden

Die Philosophin und Moderatorin Barbara Bleisch zeigt, wie Philosophie helfen kann, das Verhältnis zwischen Kindern und Eltern zu klären.

Wie oft muss ein erwachsener Sohn seine Mutter besuchen? Darf eine Tochter von den Eltern weg in eine weit entfernte Stadt ziehen? Haben sich Geschwister an der Pflege ihres alten Vaters zu beteiligen? Sind Kinder ihren Eltern überhaupt etwas schuldig?

Die Bindung an die Eltern ist die einzige Beziehung, die wir uns nicht aussuchen können. Klug und zugänglich schildert die Philosophin Barbara Bleisch diese existentielle und zugleich komplizierte Verwandtschaftsbeziehung und geht den Fragen auf den Grund, die jeden beschäftigen. Dieses Buch zeigt, wie Philosophie helfen kann, das Verhältnis zwischen Eltern und Kindern zu klären. Denn nirgendwo liegen Erwartung, Enttäuschung und Glück so nahe beieinander wie in der Familie.

Artikelnummer: 978-3-442-71809-2
Fr. 18.50
decrease increase
Autor Bleisch, Barbara
Verlag BTB Tb.
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2019
Seitenangabe 208 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen
Masse H18.8 cm x B11.9 cm x D1.8 cm 218 g
Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Löhndorf, Andrea: Kintsugi

978-3-95803-235-4
Die Kunst, schwierige Zeiten in Gold zu verwandeln
Fr. 26.50

Keller-Brand, Anna Dorothea: Meine lange Reise nach innen

978-3-03922-146-2
Erfahrungsberichte aus der Psychotherapie
Fr. 40.00
Filters
Sort
display