Suchen

Couto, Mia: Das Geständnis der Löwin

Roman

Arcanjo, der letzte Sohn einer berühmten Dynastie von Großwildjägern, macht sich auf in ein Dorf, das von menschenfressenden Löwen heimgesucht wird. Er wird begleitet von einem plappernden Möchtegern-Schriftsteller, der im Auftrag eines internationalen Erdölkonzerns, der seine Investitionen in der Region bedroht sieht, eine Reportage über das Unternehmen schreiben soll.

Nach und nach entdeckt Arcanjo die dunklen Geheimnisse der Dorfgemeinschaft: Die Frauen sind Opfer brutaler Traditionen, auch Mariamar, Arcanjos einstige Geliebte. Sein eigenes Leben in der fernen Hauptstadt liegt in Trümmern. Er liebt Luzilia, die Frau seines Bruders. Eines Nachts wird das Dorf erneut von Löwen angegriffen - und Arcanjo erfährt, dass um ihn herum nichts so ist, wie er es sich vorgestellt hat.

»'Das Geständnis der Löwin' steht in Sachen poetischer Dichte, sprachlicher Knappheit bei gleichzeitiger inhaltlicher Komplexität und psychologischer wie kultureller Tiefe den Vorgängerwerken in nichts nach. Trotz aller kultureller Fremdartigkeit geht es um vertraute Themen, die von der Universalität des menschlichen Fühlens und Erlebens zeugen: Liebe, Eifersucht, die vielfältigen Schwierigkeiten des Zusammenlebens. Ein besonderes Qualitätsmerkmal des Romans ist dabei nicht nur seine bildliche Dichte, sondern auch seine Bedeutungsoffenheit und Vielschichtigkeit.«
Artikelnummer: 978-3-293-20729-5
Fr. 18.90
decrease increase
Autor Couto, Mia
Verlag Unionsverlag
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2016
Seitenangabe 280 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H19.0 cm x B12.6 cm x D2.2 cm 280 g
Reihe Unionsverlag Taschenbücher
Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Couto, Mia: Der Kartograf des Vergessens

978-3-293-00611-9
Roman
Fr. 33.00
Filters
Sort
display