Suchen

Der doppelte Boden

Ein Gespräch über Literatur und Kritik

Gute Literatur, hat Marcel Reich-Ranicki gesagt, ähnele einem Koffer für Schmugglerware. Auch sie habe einen doppelten Boden, in dem sich auf den ersten Blick unsichtbare Dinge transportieren lassen. Aber selbst wenn der Leser versteckte Bedeutungen nicht entdeckt, sollte er die Lektüre genießen. Denn Literatur dürfe vor allem nicht langweilen. In den Gesprächen, die der Literaturwissenschaftler Peter von Matt in den Jahren 1986 bis 1991 mit Marcel Reich-Ranicki geführt hat, geht es um Fragen wie diese: Was macht gute Literatur aus? Welche Aufgaben, welche Bedeutung hat Literaturkritik? Die Werke welcher Autorinnen und Autoren müssen wir lesen? Der Germanist und Nachlassverwalter Marcel Reich-Ranickis, Thomas Anz, hat den Interviews vier spätere Essays Peter von Matts über Reich-Ranicki hinzugefügt und sie mit einem Vorwort versehen.

Artikelnummer: 978-3-311-14018-4
Fr. 35.50
decrease increase
Produktspezifikation
Autor Reich-Ranicki, Marcel
Verlag Kampa Verlag
Einband Buch
Erscheinungsjahr 2020
Seitenangabe 288 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.1 cm x B13.4 cm x D2.7 cm 413 g
Artikelart Lager
Reihe Kampa Salon / Gespräche
Filters
Sort
display