Suchen

Ekman, Kerstin: Wolfslichter

Roman | Spannende Weltliteratur aus Schweden

«Ich sah ihn, und mein Leben war nicht mehr gewöhnlich. Ich begann, meine Einsichten und Beweggründe infrage zu stellen. Den Grund, zu töten. Den Grund, nach Plan abzuholzen.»

Mittelschweden, tiefer Winterwald. Ulf Norrstig ist auf Wanderung mit seinem Hund Zenta und entdeckt eine Fährte: ein Wolf! Es ist Neujahrsmorgen und einen Tag vor seinem 70. Geburtstag. Die darauffolgende Begegnung berührt den alten Jäger unverhofft und nachhaltig. Natürlich will er seiner Frau Inga von dieser Begegnung erzählen, aber er zögert. Noch will er das Erlebnis eine Weile für sich behalten. Er will keine Angst schüren und mit seiner Jagdgruppe noch nicht über den Abschuss sprechen.

Der Ich-Erzähler und die Hauptfigur des Romans, Ulf, ist Jagdleiter und pensionierter Forstverwalter. Die Begegnung mit dem Wolf, die er als «jenseits aller Zeit und ihrer Messung» erlebt, zwingt ihn, Bilanz zu ziehen. Mit seiner Arbeit – der Wald und die Jagd – geht er ins Gericht und er ändert im Laufe der Zeit seine Sicht auf die Dinge, Tiere zu töten und nach Plan Wald abzuholzen.

Nachdem der Wolf in Verdacht gerät, verantwortlich für einen Angriff auf eine Schafherde in der Region zu sein, kann Ulf den Wolf nicht länger beschützen. Er verliert sogar den Rückhalt in der Jagdgesellschaft.

Die renommierte schwedische Autorin Kerstin Ekman feierte letztes Jahr ihren 90. Geburtstag und mit «Wolfslichter» erschien nach längerer Pause wieder ein Roman von ihr.

Ein leises Buch mit Tiefgang über eine Begegnung mit der Natur, die das Nachdenken über das eigene Leben auslösen kann.

Susanne Bühler

Artikelnummer: 978-3-492-05967-1
Fr. 31.50
decrease increase
Autor Ekman, Kerstin
Verlag Piper Hardcover
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2023
Seitenangabe 208 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.0 cm x B12.8 cm x D2.6 cm 326 g
Auflage 1.
Filters
Sort
display