Suchen

Hartmann, Kathrin: Grüner wird's nicht

Warum wir mit der ökologischen Krise völlig falsch umgehen

»Die Gewalt, die dem Klimawandel eingeschrieben ist, war nie nur ein Verbrechen gegen die Natur, sondern immer auch gegen Menschen. Daher ist es wichtig, den Klimaschutz nicht isoliert zu betrachten, nicht als >Generationenfrage< und erst recht nicht als drohende >Auslöschung der Menschheit<. Sondern als Frage der globalen Gerechtigkeit, heute, hier und jetzt. Dafür müssen wir die ökologische, soziale und Machtfragen miteinander verbinden.«

Kathrin Hartmann, die unbestechliche Kritikerin aller Greenwashing-Methoden, legt mit ihrem Essay die neuralgischen Punkte der Klimaschutz- und Artensterben-Debatte frei und entwirft eine Perspektive, was nun zu tun ist.

Artikelnummer: 978-3-89667-661-0
Fr. 21.50
decrease increase
Autor Hartmann, Kathrin
Verlag Blessing
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2020
Seitenangabe 176 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H20.6 cm x B13.9 cm x D2.2 cm 220 g
Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Hubeli, Ernst: Die neue Krise der Städte

978-3-85869-865-0
Zur Wohnungsfrage im 21. Jahrhundert
Fr. 18.00

Konicz, Tomasz: Klimakiller Kapital

978-3-85476-692-6
Wie ein Wirtschaftssystem unsere Lebensgrundlagen zerstört
Fr. 30.95

Gilder, George : Das Leben nach Google

978-3-86470-669-1
Der Absturz von Big Data und der Aufstieg der Blockchain
Fr. 37.45

Kronenberg, Heidi (Hrsg.) : Gruß aus der Küche

978-3-85869-887-2
Texte zum Frauenstimmrecht
Fr. 27.00

Hafner, Urs: Forschung in der Filterblase

978-3-03919-500-8
Die Wissenschaftskommunikation der Schweizer Hochschulen in der digitalen Ära
Fr. 35.00
Filters
Sort
display