Suchen

Gyasi, Yaa : Ein erhabenes Königreich

Roman
Shortlist 'Women's Prize for Fiction 2021' Mit dem Auftauchen ihrer Mutter, die sich ins Bett legt und auf nichts mehr reagiert, kehren in Gifty die schmerzhaftesten Kindheitserinnerungen zurück: das Verschwinden des Vaters, der in seine Heimat Ghana zurückging, der Tod des geliebten Bruders und die Depression der Mutter angesichts dieser Verluste. Ihre Familiengeschichte hat dazu geführt, dass Gifty als erwachsene Frau ihren Glauben gegen die Neurowissenschaften eingetauscht hat. Sie ist davon überzeugt, dass sich Depression und Abhängigkeit, und damit Trauer und Leid, durch entsprechende Behandlung verhindern lassen. Doch die Angst um ihre Mutter, die fest verankert in ihrer Religion stets allen Schwierigkeiten im weißen Amerika gewachsen war, lässt Gifty an beidem zweifeln: Kann nur die unbestechliche, aber seelenlose Wissenschaft ihr die Mutter zurückbringen oder gelingt das allein den herzerwärmenden Erlösungsversprechen der Kirche? Die bewegende Geschichte einer Familie, exemplarisch für die vom Rassismus geprägte amerikanische Gesellschaft »Ein kraftvoller, gänzlich unsentimentaler Roman über Familienliebe, Verlust, Zugehörigkeit und Glaube« The Wall Street Journal »Ein Buch von strahlender Brillanz« Washington Post
Artikelnummer: 978-3-8321-8132-1
Fr. 31.90
decrease increase
Autor Gyasi, Yaa / Grube, Anette (Übers.)
Verlag DuMont Lit. und Kunst
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 304 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen gebunden mit Goldprägung und Lesebändchen
Masse H20.8 cm x B13.4 cm x D3.0 cm 456 g
Filters
Sort
display