Suchen

Kreis und Gerade

Moderne Konstruktionen der griechischen Antike als Gegenbildentwürfe

Die Abhandlung weist auf, daß bestimmte Elemente des modernen Bildes der Griechen in Deutschland Konstruktionen im Sinn von Gegenbildentwürfen zur Gegenwart sind. Diese wurden in Zeiten herrschenden Krisenbewußtseins entwickelt, am Ende des 18. Jahrhunderts sowie vom Ende des 19. und im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts, und sie sind bis heute virulent. Die Opposition von Gegenwart und griechischer Antike ist von der expliziten oder impliziten Gegenüberstellung der Metaphern ,Kreis' und ,Gerade' bestimmt und betrifft die Literatur, die Zeit- und die Geschichtsvorstellung der Griechen. Kreis und Gerade stehen für Vollkommenheit - Unvollkommenheit, Geschlossenheit - Offenheit, Form - Formlosigkeit, Mittelpunkt - Fehlen eines Mittelpunkts, Endlichkeit - Unendlichkeit, Statik - Dynamik, Sein - Werden. Diese Nachweise exponiert ein Blick auf die Verlusterfahrungen der Neuzeit (Kugelgestalt des Kosmos, Kreisform der Bahnen der Himmelskörper).

Artikelnummer: 978-3-8253-4618-8
Fr. 54.55
decrease increase
Produktspezifikation
Autor Schmidt, Ernst A.
Verlag Universitätsvlg. Winter
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2019
Seitenangabe 157 S.
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen KART
Masse H21.0 cm x B14.8 cm x D1.0 cm 218 g
Artikelart Lager
Reihe Schriften der Philosophisch-Historischen Klasse der Heidelberger Akademie der Wissenschaften
Reihenbandnummer 59
Filters
Sort
display