Suchen

Ullrich, Wolfgang: Die Geschichte der Unschärfe

Warum sind Bilder populär, auf denen kaum etwas zu erkennen ist? Der Kulturwissenschaftler Wolfgang Ullrich geht in seinem erhellenden Buch zurück bis ins 19. Jahrhundert, wo die Unschärfe als Stilmittel erstmals auftauchte.
Artikelnummer: 978-3-8031-2626-9
Fr. 21.50
decrease increase
Autor Ullrich, Wolfgang
Verlag Wagenbach
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2009
Seitenangabe 192 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen KART
Masse H19.0 cm x B11.9 cm x D1.7 cm 230 g
Reihe WAT
Reihenbandnummer 626
Filters
Sort
display