Suchen

Blackbird

Roman

Ich-Erzähler Motte, 16 Jahre alt, lebt zwischen gepackten Umzugskartons - seine Eltern trennen sich -, als Bogis Vater ihn anruft und mitteilt, dass sein bester Freund ernsthaft erkrankt ist. Die Besuche im Spital sind seltsam. Motte freut sich zwar, Bogi zu sehen, doch gleichzeitig will er nur noch wegrennen.

Das Drama des Erwachsenwerdens nimmt seinen Lauf: Wegen der bescheuerten Eltern, wegen Bogi, wegen der Geschichte um den Brief an Jacqueline und wegen der missglückten Kinoverabredung mit ihr. Er ist gefrustet und wütend oder beides gleichzeitig. So viele Gefühle und keine Worte dafür!  Dauernd sollte er Dinge entscheiden, von denen er null Ahnung hat. Nur beim Hören des Heroes-Albums von David Bowie oder in Gesellschaft mit der junge Schornsteinfegerin Steffi fühlt er sich einigermassen wohl ...

Der Roman «Blackbird» ist eine klassische, lustig-traurige Coming-of-Age-Story, die in einer deutschen Kleinstadtumgebung Mitte der 70er-Jahre eingebettet ist. Wir begleiten den mit der aktuellen Lebenssituation überforderten Erzähler während elf schwierigen Monaten. Wir radeln, stolpern und rennen mit klopfendem Herzen mit ihm, immer ein bisschen atemlos, in seiner Phase des Übergangs.

Eva Menasse, die österreichische Journalistin und Schriftstellerin, wird im Klappentext zum Roman wie folgt zitiert: "Jung zu sein, bleibt immer gleich - so schmerzhaft, so unverständlich und so schön, weil alles zum ersten Mal passiert. 'Blackbird' ist ein wundervoller Roman."

Susanne Bühler

Artikelnummer: 978-3-462-05313-5
Fr. 31.90
decrease increase
Produktspezifikation
Autor Brandt, Matthias
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2019
Seitenangabe 288 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H20.9 cm x B13.4 cm x D3.0 cm 408 g
Artikelart Lager
Filters
Sort
display