Suchen

Kropotkin, Peter : Die Eroberung des Brotes

In Die Eroberung des Brotes umreißt Kropotkin seine Vorstellungen einer libertären Gesellschaft. Ausgehend von der Kritik der Verhältnisse am Ende des 19. Jahrhunderts entwickelt er die Utopie einer Gesellschaft, in der andere Eigentums- und Arbeitsverhältnisse existieren als im Kapitalismus. Durch die Neugestaltung sollte eine Aufhebung der Arbeitsteilung auf volkswirtschaftlicher und internationaler Basis stattfinden. Kropotkin kritisierte nicht nur die Trennung von Hand- und Kopfarbeit, sondern auch die Zerstückelung des Wissens über die Gesamtheit der Produktion. Dazu gehörte für ihn die Dezentralisierung der Industrie. Ein zentraler Punkt bei Kropotkin ist die Ablehnung jedwedes Lohnsystems. Kropotkins Werk ist insofern nicht nur ein "Klassiker", der einen grundlegenden Beitrag zur Theorie des Anarchismus liefert, sondern enthält auch für aktuelle Debatten noch Denkanstöße. Die Eroberung des Brotes gehört bis heute zu den wichtigsten Schriften des kommunistischen Anarchismus.

Artikelnummer: 978-3-86569-163-7
Fr. 23.70
decrease increase
Autor Kropotkin, Peter / Mümken, Jürgen (Hrsg.)
Verlag Alibri Verlag
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2014
Seitenangabe 237 S.
Meldetext Neuauflage/Nachdruck April 2021
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H20.3 cm x B13.7 cm x D1.5 cm 284 g
Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Luxemburg, Rosa: Sozialreform oder Revolution?

978-3-96156-053-0
Inkl. Anhang: Miliz und Militarismus
Fr. 16.05

Lenin, Wladimir I.: Staat und Revolution

978-3-922431-73-2
Die Lehre des Marxismus vom Staat und die Aufgaben des Proletariats in der Revolution. Kleine Bücherei des Marxismus-Leninismus
Fr. 12.35

Kropotkin, Peter A.: Gegenseitige Hilfe im Tier- und Menschenreich

978-3-86569-905-3
Fr. 24.75

Beauvoir, Simone de : Das andere Geschlecht

978-3-499-22785-1
Sitte und Sexus der Frau
Fr. 23.90
Filters
Sort
display