Suchen

Stuart, Douglas : Shuggie Bain

Booker Preis 2020

Douglas Stuart hat mit Shuggie Bain eine grosse Liebesgeschichte geschrieben und gleichzeitig eine Ballade vom Niedergang der Stadt Glasgow in den 1980er-Jahren, eine Liebeserklärung an seine Heimatstadt.

Im Mittelpunkt steht Agnes Bain, eine Frau aus dem Schottischen Arbeitermilieu, die vom Glück träumt, eine schöne Frau mit schwarzen Haaren, die sich wie Liz Taylor fühlt. Sie weiss um ihre Schönheit, sie weiss, wie sie mit ihrem Filmstarlächeln die Männer bezaubert. Agnes ist Katholikin, fühlt sich in der ersten Ehe aber gefangen und heiratet dann zum Leidwesen ihrer Eltern den Protestanten Shug Bain, ein gut aussehender selbstbewusster Mann mit Schnurrbart, für sie ein Versprechen für ein aufregendes Leben, ein Aufbegehren.

Agnes wünscht sich eigentlich nichts anderes, als in den eigenen vier Wänden zu leben mit ihrem Mann, dem kleinen Sohn Shuggie und den zwei älteren Kindern aus erster Ehe. Sie fängt an, sich das Leben schöner zu trinken, und nachdem ihr Mann sie in einer verwahrlosten Siedlung einer stillgelegten Zeche sitzen lässt, bleibt sie mit ihren beiden Söhnen allein zurück und driftet in ihre Alkoholkrankheit ab. Shuggie wird zum Satelliten, der seine Mutter umkreist. Lange bevor Shuggie eine Idee seiner eigenen Sexualität hat, sehen die anderen in ihm den Schwulen, aber für alles ausserhalb der Norm ist zu dieser Zeit in dieser Welt kein Raum.

Die Zeiten sind schlecht. In der Thatcher-Ära befindet sich Glasgow wirtschaftlich im freien Fall. Die Zechen und Werften schliessen, über ein Viertel der Menschen sind arbeitslos. Douglas Stuart erzählt von seiner eigenen Kindheit, von Deklassierung und Verlust von Selbstwertgefühlt, von Identität, und alles was damit zusammenhängt, wenn das Leben zusammenbringt. Er stellt in diesem Roman ganz bewusst die Frauen und Kinder ins Zentrum, trotzdem fühlt man auch mit den Männern mit, für die galt: You have to be hard working, hard loving, hard drinking and hard with your fist.

Stuart erzählt eine Geschichte von einem Kind, das seine Mutter bis an den Rand der Selbstaufgabe liebt. Shuggie ist der Titelheld eines Romans, der tieftraurig und zugleich von ergreifender Zärtlichkeit ist.

Monika Steiner

Artikelnummer: 978-3-446-27108-1
Fr. 37.50
decrease increase
Autor Stuart, Douglas / Zeitz, Sophie (Übers.)
Verlag Hanser Berlin
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 496 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen Mit Lesebändchen
Masse H21.8 cm x B15.4 cm x D3.9 cm 696 g
Coverlag Hanser Berlin in Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG (Imprint/Brand)
Filters
Sort
display