Suchen

Tokarczuk, Olga : Ur und andere Zeiten

Scheinbar am Ende der Welt liegt der Ort Ur, durchströmt von zwei Flüssen, der seichten, flinken Weiße und der tiefen, dunklen Schwarze, dominiert von einem kleinen Berg, den die Bewohner Maikäferhügel getauft haben, bewacht von den vier Erzengeln Rafael, Uriel, Gabriel und Michael - und bewohnt von den seltsamsten Gestalten: der jungen Genowefa, der Hure Ähre, dem verarmten Freiherrn Popielski, der sein Leben einem kabbalistischen Rätselspiel gewidmet hat, dem Bösen Mann, der im Wald haust, dem Wassermann Pluszcz, dem Säufer Pawel und vielen Fabelwesen und Geistern. An der Stelle, wo sich die beiden Flüsse vereinen, steht die Mühle von Ur. Unermüdlich treiben die Wasser das Mühlrad an, unbeeindruckt von Umwälzungen wie Weltkriegen und Regimewechseln, unabänderlich - wie der ewig menschliche Kreislauf von Liebe und Hass, Glück und Leid, Geburt und Tod.
Artikelnummer: 978-3-311-10018-8
Fr. 33.50
decrease increase
Autor Tokarczuk, Olga / Kinsky, Esther (Übers.)
Verlag Kampa Verlag
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2019
Seitenangabe 336 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H20.5 cm x B12.5 cm x D3.0 cm 462 g
Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Haderlap, Maja: Engel des Vergessens

978-3-442-74476-3
Roman
Fr. 15.50

Bachmann, Ingeborg: Das dreissigste Jahr

978-3-492-24550-0
Erzählungen
Fr. 17.90
Filters
Sort
display