Suchen

Weber, James Edward: Politik von Unten

Populismus in der Schweiz
Was macht das Phänomen "Populismus" aus, und wie hat es sich in den letzten Jahrzehnten entwickelt? Edward Weber geht diesen Fragen nach, basierend auf quantitativen Längsschnittanalysen der drei Untersuchungsebenen: "Responsivität der politischen Eliten", "Populismus der Bürger" und "Populismus im Diskurs der Parteien". Die Arbeit stützt sich dabei auf Schweizer Daten, ist aber für westeuropäische Länder generell relevant. Die Ergebnisse zeigen unter anderem: Populismus ist ein konstanter Begleiter der Demokratie und die heutigen nationalkonservativen Parteien sind nicht deshalb populistisch, weil sie nationalkonservativ sind, sondern weil sie relativ neu sind und sich noch nicht in das politische Establishment integriert haben.
Artikelnummer: 978-3-03891-382-5
Fr. 62.85
decrease increase
Autor Weber, James Edward
Verlag Dike
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 247 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H22.7 cm x B15.2 cm x D1.4 cm 400 g
Reihe Politik und Demokratie in den kleineren Ländern Europas
Reihenbandnummer 18
Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Altermatt, Urs: Vom Unruheherd zur stabilen Republik

978-3-03810-478-0
Der schweizerische Bundesrat 1848-1875
Fr. 40.00

Rühli, Frank (Hrsg.) : Weissbuch Corona

978-3-907291-54-2
Die Schweiz nach der Pandemie. Befunde - Erkenntnisse - Perspektiven
Fr. 40.00
Filters
Sort
display