Suchen

Lovelock, James : Das Gaia-Prinzip

Die Biographie unseres Planeten. Mit einer Einführung von Ugo Bardi

Als James Lovelock 1979 seine Gaia-Hypothese veröffentlichte, war die Reaktion kontrovers: Von Teilen der Öffentlichkeit bewundert, wurde »Gaia« von vielen Wissenschaftlern ins Reich der Esoterik verwiesen. Mittlerweile ist die zentrale Aussage dieses Meilensteins der Ökologiebewegung auch in der Wissenschaft angekommen: Die Erde kann wie ein Lebewesen betrachtet werden, als komplexes System, das durch dynamische Vorgänge innerhalb der Biosphäre stabilisiert wird. Wer wissen will, wie das »Lebewesen Erde« funktioniert, kommt an Lovelocks Buch nicht vorbei. Die Reihe »Bibliothek der Nachhaltigkeit« präsentiert Autorinnen und Autoren, die als Pioniere und Vordenkerinnen ihrer Zeit voraus waren und ungewöhnliche Wege des Denkens eröffnet haben. Ihre Texte liefern auch heute noch wichtige Impulse für die Diskussion und Praxis der Nachhaltigkeit, Transformation und Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft.

Artikelnummer: 978-3-96238-212-4
Fr. 34.90
decrease increase
Autor Lovelock, James / Bardi, Ugo (Einf.) / Müller, Barbara (Übers.) / Gillhofer, Peter (Übers.)
Verlag Oekom
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 320 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.0 cm x B13.5 cm x D2.6 cm 472 g
Reihe Bibliothek der Nachhaltigkeit / Wiederentdeckungen für das Anthropozän
Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Lenin, Wladimir I.: Staat und Revolution

978-3-922431-73-2
Die Lehre des Marxismus vom Staat und die Aufgaben des Proletariats in der Revolution. Kleine Bücherei des Marxismus-Leninismus
Fr. 12.35

Kropotkin, Peter A.: Gegenseitige Hilfe im Tier- und Menschenreich

978-3-86569-905-3
Fr. 24.75

Kropotkin, Peter : Die Eroberung des Brotes

978-3-86569-163-7
Fr. 23.70

Beauvoir, Simone de : Das andere Geschlecht

978-3-499-22785-1
Sitte und Sexus der Frau
Fr. 23.90
Filters
Sort
display