Suchen

Largiadér, Ursina : Das Fräulein vom Bahnhof

Der Verein Freundinnen junger Mädchen in der Schweiz
Der 1886 gegründete Verein Freundinnen junger Mädchen war einer der ersten Frauenvereine der Schweiz. Er entstand im Laufe der Industrialisierung, als junge Frauen vermehrt ihre Dörfer verliessen und Arbeit in der Stadt suchten. Mit ihrem sozialen Engagement boten die bürgerlich-protestantischen Frauen im Kampf gegen Mädchenhandel und Prostitution konkrete Lebenshilfe in Form von Schutz und Beratung, Unterkünften und der Vermittlung von Arbeitsstellen. Verbunden war diese Unterstützung mit moralischen Anliegen. Die Autorinnen arbeiten die Geschichte der Organisation bis in die Gegenwart auf. Mag sie mittlerweile auch «Compagna» heissen, der Gründergeist findet sich in den zahlreichen sozialen Aktivitäten wieder - von der SOS Bahnhofhilfe über Beratungsstellen für Frauen im Sexgewerbe bis hin zu Frauenhotels. Mit umfangreichem Quellenmaterial und zahlreichen Bildern.
Artikelnummer: 978-3-03919-480-3
Fr. 35.00
decrease increase
Autor Largiadér, Ursina / Hürlimann, Esther / Schoeck, Luzia
Verlag Hier & Jetzt
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 211 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen 160 sw und farbige Abbildungen
Masse H22.0 cm x B14.0 cm x D2.5 cm 530 g
Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Müller, Hans-Peter: Krise und Kritik

978-3-518-29899-2
Klassiker der soziologischen Zeitdiagnose
Fr. 34.90

Foucault, Michel : Die Strafgesellschaft

978-3-518-29936-4
Vorlesungen am Collège de France 1972-1973
Fr. 39.90

Kenis, Patrick (Hrsg.) : Organisation und Netzwerk

978-3-593-51398-0
Governance in Wirtschaft und Politik
Fr. 81.00

Girschweiler, Heinz: Jakob Zollinger

978-3-03919-467-4
Vom Flarzbueb zum Ehrendoktor
Fr. 40.00

Gstrein, Norbert: Der zweite Jakob

978-3-446-26916-3
Roman
Fr. 36.90
Filters
Sort
display